Festival
Bunker, Bacon, Bürgerplatz
Die aktuellen Rundlauf-OrganisatorInnen. Foto: Jacq

Das seit 2009 bestehende lokale Kunst- und Kulturfestival „Rundlauf“ bietet auch dieses Jahr wieder – sowohl für KünstlerInnen als auch für Kunstbegeisterte – die einzigartige Möglichkeit, einen größtenteils gebührenfreien Einblick in die momentane Bewegung der  Kunst zu gewinnen. Über 80 KünstlerInnen werden im Zeitraum vom 30. April bis zum 5. Mai 20 Locations im Viertel „Speckschweiz“ bespielen: Sie werden ihre Fotografien an die Betonwände des Hochbunkers nageln, gräuliche Wände leerstehender Häuser bunt bemalen oder die zarten Saiten ihrer Kokosnussvioline zum Schwingen bringen...

Punkfels in der Grauzonen-Brandung
Der Ruhrpott rotiert: Geile Stimmung auf dem Festival in Hünxe. Foto: Marc Gaertner

Wenn die Tage länger und die Nächte lauer werden, steht der Festivalsommer vor der Tür. Wiesen, Parks und Brachgelände verwandeln sich wieder in Konzertbühnen, Zeltstädte, Schauplätze dionysischen Treibens. Wer’s familiär und geldbeutelfreundlich mag, kann abseits des BesucherInnenstroms auf Ring und Co. nach Perlen tauchen. PunkrockerInnen werden unweit der Ruhr-Uni fündig. 

Seiten