Christian Feras Kaddoura (fufu)

Technik. Studierende der RUB haben es möglich gemacht. Der Clochard Alert soll im Dezember 2020 erstmals getestet werden und Menschen ohne Obdach zumindest eine Sorge nehmen: Dass sie nachts beklaut werden. Hinter der Idee steckt Dr. Christoph Baer, vom Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, der gemeinsam mit dem eingetragen Verein Unsichtbar, der Obdachlosen und finanzschwachen Menschen hilft, die Idee für die Alarmanlage entwickelte. Vorangetrieben wurde das Ganze in der Lehrveranstaltung „Master-Projekt Humanitäre Technik“ und innerhalb von sechs Monaten bis zur Produktreife umgesetzt. In einem acht Zentimeter langen, zylindrischen Gehäuse steckt die Elektronik. Ebenso wird ein Sicherungskabel in dieses Gehäuse gesteckt, mit denen die Habseligkeiten verschnürt werden. Sobald dieses Kabel eingesteckt ist, kann der Alarm auf Knopfdruck scharf gestellt werden und wenn jemand versucht das Sicherungskabel gewaltsam herauszuziehen oder zu durchtrennen, geht der Alarm los. Die Batterien, mit denen die Alarmanlage betrieben wird, sollen bis zu neun Jahren halten. Im Dezember sollen zunächst 20 Geräte deutschlandweit von Hilfsorganisationen verteilt werden. Sollte sich die Testphase bewähren, würde man eine Kleinserie von 200 Clochard Alerts bauen wollen. Auch weitere humanitäre Projekte, wie Powerbank betriebene Heizpads für Obdachlose Menschen, werden von den Studierenden derzeitig angestrebt.            

  :fufu

E-Autos aus Holz…wickede!

Kommentar. Die Gerüchteküche brodelt seit geraumer Zeit. Nun scheint es so, dass ein deutscher Standort von Tesla im Ruhrgebiet geplant wird. 

I wanna go out and have fun… but inside!

Digitale Festivals. Langeweile daheim? Wir haben da was für Euch! Ein kleiner Online-Festivalguide für die Zeit vorm Bildschirm. Aber mit viel Kunst und Kultur: Zeitzeug, blicke28 und WORTWORTWORT im Stream. 

Hab‘ ich denn die Wahl?

HoPo. Falls Ihr noch nicht genug Neuigkeiten von Wahlen habt, gibt es hier neue Nachrichten zur StuPa-Wahlverschiebung der RUB. Viel wurde diskutiert, allerdings noch wenig entschieden. Wie kann es in der Zukunft aussehen?

Bald mehr Angst und Schrecken im Netz?

Technik. Deepfakes? Sind das wieder diese Fakenews? Nicht ganz! Aber fast. Vielleicht kennt Ihr es durch eine App, die gerade an Bekanntheit gewinnt, oder Euch sind schon Beispiele unter die Augen gekommen, bei denen Ihr durch die erschreckende Echtheit, getäuscht wurdet. 

Und dann kam der November

RUB-Update. Diese Zeit ist nicht leicht, also plane nicht weit. So kann man es allgemein vermutlich am ehesten sagen. Doch was jetzt zählt, ist Vorsicht und Rücksicht, sei es im Alltag oder an der Uni.

Es war einmal vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis

Streaming. Das Universum war gespalten, doch die erste Staffel konnte es wieder vereinen! Der Star Wars Content aus dem Hause Disney, bei dem die Fans sich am ehesten einig sind, geht in die zweite Staffel.

Endlich wieder Dönerteller! (und mehr)

Unileben. Man dachte schon, auf dem Unigelände passiert gar nichts mehr, doch so langsam kehrt etwas Leben und Alltag wieder zurück. Aber ist das schon geregelter Alltag? Oder einfach mehr Regeln für den Alltag?

Shut up and take my money! … When I got sum

Cooltour. Nintendo macht Spiele. Nintendo macht Spaß. Nintendo macht auch Dinge wie Donkey Konga und die GameBoy-Kamera. Doch so absurd diese Dinge klingen, sind sie innovativ, kreativ und irgendwie witzig. Jetzt gibt es Mario Kart für daheim, mit Strecken zum selber bauen. Und ich meine nicht das Carrera-Set!

“Move b**** get out (to study)” -Ludacris, ca. 2001 bissl anders

Ein neuer Lebensabschnitt fängt an! Das Wintersemester bedeutet für viele (neue) Studierende: Weg vom Land, ab in die Stadt! Doch lohnt sich das auch, wenn man das Studium vor’m Rechner verbringt? 

Seiten