Was kommt 2022 auf uns zu?!
Bena Blick in die Zukunft
Bild: CC0
Symbolbild

Schaut mit mir in das Morgige. Das, was auf uns zukommen wird, und mal ganz ehrlich: schlimmer als die Coronajahre kann es doch gar nicht werden, oder?  

Popkultur:  Wie auch im Vorjahr ist uns das Leben von Prominenten sehr wichtig. Und so ist der Karjenner-Clan genauso wichtig wie in den Jahren zuvor! Nur werden sie immer dünner. So auch der neuste Bodytrend! Raus mit den Buttimplataten und  den Po abtrainieren. Der Beautystandard von Schwarzen Frauen mit Kurven sind so 10er, wir wollen die Skinnygirls der 00er-Jahre! Aber wir wollen nicht wirklich den Drug Lindsay Lohan-Look, sondern möglichst ähnlich wie bei den schicken Promis, vermeintlich ohne Dorgen, aber mit OPs. Die krankhaften BBL-OPs werden die neusten Diäten der Stars wieder salonfähig und weißasiatisch ist the new Black! Denn der K-Pop-Hype hält an und eine hellere Haut wird ein neues Trendaccessoire. 

Macht euch also schon mal für die Fastenzeiten und Infografiken bereit, die es auch schon vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt, welche gefährliche zum Abnehmen für Faule Tipps haben, die auch die Magerbewegungen wie  Pro-Ana geben. 

Sport: Auch im Jahr 2022 wird sich bewegt. Das erste Großereignis ist im Januar! Der Africa-Cup of Nations – wahrscheinlich die einzige Veranstaltung, die in Frage gestellt wird, weil wir ja aktuell in einer Pandemie leben und es unverantwortlich ist, ein solches Turnier in Afrika zu veranstalten. Natürlich finden in diesem Zeitraum alle Fußball-Ligen im Normalbetrieb statt und nehmen auch dort weitere Coronafälle in Kauf. Nach dem ersten Sportereignis kommen als nächstes die Olympischen Winterspiele nach Beijing! Auch hier werden die Verantwortlichen wie schon in Tokyo von ihrem Pflichtgefühl befreit und es werden wieder die Sportler:innen zu der politischen Lage gefragt und warum sie überhaupt bei diesen Spielen mitmachen. Dasselbe wie in der Wüste werden die Fußballer im Winter bei der WM in Quatar erleben #footballissold. Währenddessen findet natürlich der Superbowl statt.  Sportarten, die für die breite Masse nicht so interessant erscheinen, wie die Basketball-EM, werden wahrscheinlich nicht wahrgenommen. Achtung, Spoiler: Der FC Bayern wird Meister der Bundesliga!

 

Musik: Es wird wie immer viel Altes geben. Cover bestimmen die Sommercharts mit mehrheitlich Sounds aus den 00er Jahren, die mehrheitlich Sounds aus den 80ern sind. Deutschland schafft den ESC mal wieder nicht, aber eine gute zweistellige Platzierung. Das Highlight des Musikjahres wird sein, dass Beyoncé ein Album dropt und den Tiktok-Stars zeigt, dass Lieder doch über 2:30 gehen können. Sorry Fans von Riri, das wird dieses Jahr nichts :/. Wie im Jahr zuvor bestimmen TikTok und Instagram-Reels den Gusto der Musik! Das heißt viel mehr unbekannte Künstler:innen, aber auch One-Hit-Wonder.
Die werden wir mit viel Glück auf Festivals und Konzerte sehen. Ersteres wird wie immer mit den ewigselbigen besetzt und das wird den neuen Künstler:innen werden kaum zum Highlight werden können.

Politik: Die Stimmung von Scholz bleibt merkelich! In NRW wird gewählt und es wird ähnlich eng für die Altparteien, ähnlich wie bei der Bundestagswahl. Die Grünen sowie die FDP werden bei der Wahl von ihrer Bundespolitik abhängig sein. Vor allem die Grünen werden mit ihrer Klimawandelpoltik und ihren Versprechungen ins Straucheln kommen und um Gesicht und Haltung kämpfen.

Universität: Das Wintersemester wird in einem kleinen Chaos enden, da einige viel Unterricht nach der Winterpause verpassen und im letzten Moment, gibt das Land NRW das vierte Coronasemester als weiteres und letztes „Nullsemester“. Hier wurde einfach vieles versäumt! Die Universitäten müssen trotz allem mit einigen Abgängen rechnen, ehe sich die Zahlen zum nächsten Wintersemester erholen werden. 

 

Und täglich grüßt das Murmeltier: 

• Es werden wieder Menschen auf dem Fluchtweg sterben.

• Mehr Menschen fliehen vor den Klimawandelauswirkungen.

• Essen wird weiter teurer und die Armutsgrenze steigt an. 

• Ihr kauft euer Gras immer noch bei eurem Dealer!

• Schulen haben immer noch flächendeckend keine Raumlüfter. 

:Abena Appiah