Info-Veranstaltung

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am 8. Juli findet in Hamburg das G20-Treffen statt, bei dem die Chefs der großen Nationen über Weltwirtschaft diskutieren.

Wer mithelfen möchte, die Situation von Geflüchteten in Deutschland zu verbessern, aber keine konkreten Projektideen hat, kann sich am Mittwoch im Schauspielhaus bei verschiedenen Bochumer Flüchtlingsinitativen über Möglichkeiten des Engagements informieren. 

 

Beim Germanistikstudium begegnet Birthe täglich KommilitonInnen, denen sich beim Gedanken an quietschende Tafelkreide die Zehennägel einrollen – so geht es vielen GeisteswissenschaftlerInnen, die auf keinen Fall LehrerIn werden möchten.

Mit Musik und Informationsbeiträgen verschiedenster KünsterInnen kommen in der WerkStadt in Witten alle zusammen, um sich mit Kobane & Sengal zu solidarisieren. Mit den Eintrittsgeldern und Spenden vor Ort wird das Projekt finanziell unterstützt. Die Moderatoren Dr. Romeo und Zelal Celik-Timur führen durch die Veranstaltung.

Neuerdings könnt Ihr dem AStA Veranstaltungen melden, in denen noch Anwesenheitspflicht besteht. Gemäß dem Hochschulzukunftsgesetz (HZG) wurde diese mit dem Semesterstart weitgehend abgeschafft. Um Studierenden bei der Durchsetzung ihrer neuen Rechte zu helfen, ging am 14. Oktober der Anwesenheitspflichtmelder online.