Die Geschichte des Kampfbegriffs "Umvolkung"

Rechtsradikale benutzen viele neue und alte Begriffe, die an die Sprache des NS-Regimes angelehnt sind. Einer davon ist der der „Umvolkung“ oder „Bevölkerungsaustausch“. Allerdings stecken in dem Begriff je nach Strömung unterschiedliche Forderungen und Interpretationen. Um die Historie des Begriffs und seine Anwendung heutzutage zu veranschaulichen, laden Langendreer und Werne gegen Nazis und der Bahnhof Langendreer den Historiker Helmut Kellershohn des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS) zum Vortrag.
 

Datum: 
Donnerstag, 21 November, 2019 - 19:00
Datum: 
Donnerstag, 21 November, 2019 - 19:00
Veranstaltungskategorie: 
Eintritt: 
Eintritt frei