Wording
Einkommensschwäche bedeutet keinen sozialen Defizit
Klassenkampf mit Sprache? Arme werden in den Medien oft als „Asis“ abgestempelt. Bild: kac

Kommentar. „Reichtum bringt Ansehen“, sagt ein Ovid-Zitat. Für Arme gilt das nicht. In der Berichterstattung über die OECD-Studie werden Geringverdiener*innen durch begriffliche Nebelkerzen diffamiert, obwohl sie sich gerade solidarischer verhalten.