Streik
Nach vierwöchigem Streik liegt ein Angebot vor
Konnten eine Einigung erstreiken: Die studentischen Beschäftigten der Berliner Hochschulen haben vier Wochen lang ihre Arbeit niedergelegt.   Bild: TVStud Berlin, Ausschnitt: juma

Arbeitskampf. An den Berliner Hochschulen geht ein jahrelanger Streit um bessere Entlohnung zu Ende. Am Freitag, den 29. Juni haben sich Hochschulen und Gewerkschaften auf einen Tarifvertrag geeinigt.

Uniklinik verleumdet Gewerkschaft

Kommentar. Die Leitung der Uniklinik Essen denunziert die ver.di. Spaltungsversuche darf die ArbeiterInnenklasse nicht hinnehmen.

Gewerkschaft gibt noch nicht auf
Vom RichterInnenspruch enttäuscht: Die GEW Bundesvorsitzende Marlis Tepe kündigt die Prüfung weiterer Schritte an.  Bild: © Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Arbeitskampf. Auf die Entscheidung der VerfassungsrichterInnen in Karlsruhe hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lange gewartet. Mit dem Ergebnis ist man indes nicht zufrieden.

Bundesverfassungsgericht stärkt die Position der ArbeitgeberInnen

Kommentar. Das Bundesverfassungsgericht hat das Streikverbot für verbeamtete LehrerInnen bestätigt. Das ist ein fataler Fehler.

Vor der achten Verhandlungsrunde
Streiken für bessere Tarifbedingungen: Studierende. Foto: ver.di Berlin

Studium. An den Berliner Universitäten spitzt sich die Lage im Kampf um einen neuen Tarifvertrag der studentischen Beschäftigten weiter zu.

ArbeiterInnen und Studierende verbünden sich gegen Macron
Protest: Studierende in ganz Frankreich solidieren sich gegen die Reformen  von Macron. Bild: Nina Papenfuß

Protest. In Frankreich protestieren oder blockieren Studierende und solidarisieren sich mit den streikenden EisenbahnerInnen. Gegen die Reformen von Präsident Macron regt sich breiter Widerstand.

Schlimmer geht immer: Streiks in Deutschland sind harmlos, aber notwendig.
Schlimmer geht immer: Streiks in Deutschland sind harmlos, aber notwendig.  Symbolbild

Kommentar. Aktuell befindet sich die Gewerkschaft ver.di in Tarifverhandlungen mit den DienstherrInnen des Öffentlichen Dienstes. Warnstreiks waren vor der am vergangenen Sonntag angelaufenen Verhandlungsrunde an der Tagesordnung. Das passte nicht allen.

 
Ein gerechtfertigter Streik

Kommentar. In Berlin streiken die studentischen Hilfskräfte. Nehmt sie ernst, denn oft sind sie Grundpfeiler des akademischen Betriebs.

Das Bundesverfassungsgericht befasst sich mit dem Streikrecht für BeamtInnen
Hält am BeamtInnentum fest: Bundesinnenminister Thomas de Maizière, hier bei der Begutachtung neuer BeamtInnen.   Symbolbild: Wolfgang Kumm/ CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

Kommentar. Das Bundesverfassungsgericht muss sich mit der Frage beschäftigen, ob verbeamtete LehrerInnen streiken dürfen. Was in anderen Ländern Europas problemlos möglich ist, ist in der BRD verboten. Dabei ist das BeamtInnentum per se ein altertümliches Relikt.

Wie gesellschaftliches Engagement funktioniert
Im Dachverband DGB finden die Einzelgewerkschaften ein gemeinsames Sprachrohr. Foto: box

Gewerkschaften: Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst gehen in die dritte Runde. Doch was bedeutet es, sich gewerkschaftlich zu engagieren? Anlässlich der aktuellen Verhandlungen beleuchten wir die Hintergründe gewerkschaftlicher Arbeit.

Seiten