Schließfächer
Praktische Helfer oder gemeine Zerstörer: Die Statt-Zwei-Euro-Chips des AStA
Plastik statt Geld: In der UB haben einige Studis die neuen Bib-Coins getestet. Foto: kac

Schnell in die Bibliothek, aber kein passendes Geldstück fürs Schließfach? Die seit kurzem vom AStA herausgegebenen Chips sollten dem Dilemma eigentlich ein Ende setzen. Doch schon werden die ersten Probleme bekannt: Angeblich ließen sich die Schließfächer mit den Chips gar nicht erst nutzen oder machten diese sogar kaputt.