Psychologie
Wie geht es Dir?

 

Kopfsache. Während dieser Pandemie reden wir oft über Ansteckungsrisiken und erhöhte Fallzahlen. Weniger berichten wir über die psychischen Erkrankungen, die die Konsequenzen täglicher Hiobsbotschaften sein können. 

 

Verschwörungstheorien – Warum ein Zufall nicht reicht

Best of Theories. Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Erklärungen. Hatten wir jemals eine so ungewöhnliche und doch beängstigende Situation wie jetzt gerade? Nein. Auch technisch waren wir nie so weit wie jetzt. Informationen verbreiten sich schneller denn je. Das gilt für richtige Informationen, leider aber ebenso für falsche.
Der Mensch ist darauf ausgelegt, Muster zu erkennen. Das macht das Leben leichter. Beim Wolken anschauen kennen es die meisten, das funktioniert aber nicht nur optisch, sondern auch gedanklich werden Dinge überlagert, um sie irgendwie – vermeintlich – verstehen zu können. Warum sich mit komplizierteren meteorologischen Sachen auseinandersetzen, wenn es die leichter verstehbare Erklärung der Chemtrails gibt.  

An der Stelle eine (kommentierte) Sammlung der merkwürdigsten Corona-Theorien: 

Verschwörungstheorien – Warum ein Zufall nicht reicht

Im Moment scheint die Welt Kopf zu stehen und es scheint mehr Theorien als je zuvor zu geben, warum das so ist. Wirklich neue Nachrichten sind das aber nicht. Vielmehr lässt sich das ganze ziemlich gut erklären. 

Studienzweifel

Zentrale Studienberatung. Ein für viele Studierende und Hochschulleitungen unangenehmes Thema: Studienaufschub, -zweifel und -abbruch. Initiativen wie ein neuer Moodle-Kurs sollen es normalisieren und beratend helfen. 

Psychische Erkrankungen während der Coronakrise
Telefon-Hotlines, Beratung per Video-Chat und Onlineprogramme: Menschen mit psychischen Problemen können auch von zuhause Hilfe finden.

Psychische Gesundheit. Während der COVID-19 Pandemie haben einige Personengruppen mit Schwierigkeiten zu kämpfen; dabei kann die Psyche oft darunter leiden. Wir haben mit einem Experten darüber gesprochen, warum psychisch erkrankte Menschen aktuell verstärkt Probleme haben und wo sie Hilfe finden können. Außerdem haben wir Euch befragt, was Euch als Studierende momentan besonders psychisch belastet.

Das System Therapie
Psychotherapie: Siegmund Freud zeigt Daumen. 	               Bild: kiki

Psychologie. Lange Wartezeiten und doch genügend Plätze an kassenärztlichen Praxen in NRW. Es scheint große Diskrepanz zwischen der Realität und der sogenannten Bedarfsplanung kassenärztlicher Verbände zu geben.

Die Informationsflut und wie man nicht erstickt
Zu viele Tabs offen? Maren Urners Buch ist ein Plädoyer auf mehr Klarheit in einer digitalisierten und multioptionalen Welt  Bild: mafa

Journalismus. Für geordnete und gesunde Gehirne: Gestützt auf neurowissenschaftliche Erkenntnisse plädiert Maren Urner für einen reduzierten, kritischeren Medienkonsum.

Drogenkonsum
Bild: bena

Hilfe. Alkohol ist Bestandteil des studentischen Alltags und Soziallebens. Doch herrscht unter Studierenden Bewusstsein für die  Risiken von übermäßigem Konsum?

Ein ewiger Kampf
sat

Wie sieht es an der Ruhr-Universität Bochum aus? Das zeigt ein Fall, der die Verwaltung seit über anderthalb Jahren beschäftigt.

Positive Erwartung lindert Schmerz
Mit Akupunktur erfolgreich: Eine positive Erwartungshaltung der Schmerztherapie gegenüber mindert auch akute Schmerzen.

Therapie. Die positive Erwartung gegenüber einer Schmerzbehandlung hilft auch gegen akute Schmerzen.

Seiten