Projekt
Aufzeichnung für die Nachwelt
Corona-Krise: Wie wird sich in Zukunft an die Pandemie erinnert? Symbolbild

Corona. Die Universitäten Bochum, Hamburg und Gießen wollen mithilfe des Projekts „coronarchiv“ die aktuelle Lage für die Nachwelt festhalten.

UnVergessen
Einen Brief zu schreiben ist nicht schwer – und kann einen Menschen glücklich machen.

Projekt. Ein Projekt der Slavistik, bei dem man nicht nur CPs sammeln, sondern auch Senior*innen während der Coronakrise – und darüber hinaus – helfen kann.

: „Campus Gardening“-Projekt an der RUB
So sieht es bald nicht mehr aus: Der Campus der RUB wird grüner und bunter werden. Bild: mag

Natur. Im Juni werden einige Beete an der RUB für „Campus Gardening“ freigegeben.

Studierende bringen sich ein
Ihr möchtet Eure eigene Projektidee entwickeln? Dann ist inSTUDIES das Richtige für Euch. Symbolbild: CC0

Kreativität. Ihr möchtet die Lehre an der Ruhr-Universität mitgestalten oder verbessern? Dann könnt Ihr Euch bei inSTUDIES einbringen und Eure Ideen umsetzen.

Zwei Jahre für Teach First aktiv sein
Kleingruppenförderung oder vor der ganzen Klasse unterrichten: Die Arbeit als Fellow ist nicht eintönig.  Bild: Teach First

Teach First. Um gleiche Lernbedingungen kümmern sich seit 2007 Hochschulabsolvent*innen an Schulen. Die sogenannten Fellows von Teach First sind zusätzliche Lehrkräfte, haben aber einen flexibleren Schultag.

Geschichten vom und über’n Pütt
„Es geht darum, mehr zu sehen!“: RUB-Professor Susteck über das Projekt „Unter Tage“; das mit dem Thema Bergbau SchülerInnen aufs Studieren vorbereitet. Foto: tom

Das Projekt „Unter Tage“, initiiert und geleitet von Professor Sebastian Susteck vom Germanistischen Institut der RUB und gefördert von der Robert Bosch Stiftung, startete letzte Woche Dienstag. Als Teil des renommierten „Denkwerk“-Programms sollen SchülerInnen der neunten bis elften Klasse anhand der Thematik „Bergwerksphantasien und Bergwerksrealität“ an die Arbeit im Studium herangeführt werden.