Pandemie
Musik für die Ohren

Kommentar. Wie notwendig sind Award Shows während einer Pandemie? Anscheinend so wichtig, dass auch die Grammys 2021 zum 63. Mal stattfinden. 

Lichtspielereien an Fassaden

Lichtspielhaus. Am Sonntag den 28. Februar leuchteten Kinos Bundesweit ihre Fassaden an. Mit der Aktion „Kino leuchtet. Für Dich.“ wurde auf die Lage deutscher Filmstätten aufmerksam gemacht. 

Hamburger Studie ist eine Blamage für die Universität

Studie… ist auch Studie drin. Das zeigt die äußerst fragwürdige Arbeit eines Hamburger Physikers sehr deutlich. 

Chronachronik

Rückblick. Am 31. Dezember 2019 wurde aus China der Weltgesundheitsorganisation WHO eine neuartige Lungenkrankheit gemeldet.
Hier eine kleine Chronik zu einem Jahr mit Corona! 

Lehren daheim, allein

Interview . Wie gehen Lehrende mit den Tücken der Onlinelehre um? Wie hat sich die Forschungsarbeit verändert? Diese Fragen beantwortet uns die Doktorandin Sara Ayhan. Sie promoviert in der Logik, einen Teilbereich der Philosophie und ist Teil der Arbeitsgruppe Logic in Bochum.

Raus aus dem Impfwirrwarr

Pandemie. Früher als gehofft und erwartet sind nun Impfstoffe gegen Sars-CoV-2 auf dem Markt und werden zum Einsatz gebracht, auch in Deutschland. Wie funktionieren sie und wie unterscheiden sie sich? 

Wohin am 24.?

Reportage. Weihnachten steht vor der Tür, die Infektionszahlen steigen weiter. Wie geht man mit so einer Ausnahmesituation um? Darüber habe ich mit einigen jungen Menschen gesprochen.

Der Wirt, das Wohnheim

Pandemie. Die jungen Leute sind heutzutage an allem schuld…. auch an den vielen Coronafällen? Eine Studie der Uni stellt dies auf den Prüfstand.

Der Wirt, das Wohnheim

Studie. Wie verhält sich der Krankheitsverlauf von Studierenden und welche Rolle spielt dabei die asymptomatische Übertragung von COVID-19? Fragen wie diese will eine Studie beantworten, an der die RUB beteiligt ist.

Wie geht es Dir?

 

Kopfsache. Während dieser Pandemie reden wir oft über Ansteckungsrisiken und erhöhte Fallzahlen. Weniger berichten wir über die psychischen Erkrankungen, die die Konsequenzen täglicher Hiobsbotschaften sein können. 

 

Seiten