Lügenpresse
Von „Gesinnungsjournalismus“ bis „Lügenpresse“

Kommentar. Die AfD will Redaktionen stürmen, Neonazis schreien „Lügenpresse“. Doch geschimpft wird über „Gesinnungsjournalismus“.

Fake News und die Lügenpresse
Cristina Helberg kennt sich mit dem Thema aus: „Einige Fake News zielen auf bestimmte Gruppen ab“, erklärt sie. Bild: mag

Vortrag. Was bedeutet „Fake News“? Und was kann man dagegen tun? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Veranstaltung „Wir und die Lügenpresse“ an der RUB. Cristina Helberg deckt täglich Falschmeldungen auf und weiß, was „Fake News“ bedeutet. 

TV-Duell im Schatten schlechten Journalismus

Kommentar. JournalistInnen als Lakaien der AfD? Das TV-Duell Merkel vs. Schulz gab dem Begriff „Lügenpresse“ eine Bedeutung. 

Alles außer Kellnern: Die :bsz-StudiJob-Reihe
In der Höhle der Lügenpresse: Hier sieht man, wie Marek (vorne) exklusive News notiert, Benjamin (Mitte) neueste  wikileaks enthüllt und Tim (hinten) den designierten Bundespräsidenten interviewt. Foto: lux

JedeR von Euch hat sie schon mal in der Hand gehabt: Die Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung – die :bsz. Marek ist 29 Jahre alt und schon seit vier Jahren aktiver Redakteur. Der Musikfan und Literaturenthusiast berichtet von seiner Arbeitswoche.