Kochen
Mal was anderes
Symbolbild

 

:bsz-Musiktipp

In Zeiten in denen Streaming das vorherrschende Medium des Musikkonsums geworden ist, hat jeder eine Playlist zum 7--Musik--_0.pngLernen, eine zum Sport machen, eine zum Duschen und so weiter. Das hat Unmengen an Vorteilen, denn wer hört zum Beispiel nicht gern eine Aneinanderreihung von Lieblingssongs? Doch etwas ist bei dieser Entwicklung auch verloren gegangen. Denn wann habt Ihr das letzte Mal ein Album von vorne bis hinten gehört? Euch hingesetzt und mit der Musik beschäftigt? Gemerkt, wie bewusst die Reihenfolge der Lieder gewählt wurde? Im Alltag haben die wenigsten noch Zeit dafür. Wann, wenn nicht jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt, es sich mit einem Tee und einem Album bequem zu machen? Gönnt Euch Ruhe, Ihr habt es Euch verdient!   

:kjan

„rudirockt“ in Bochum: Abschlussparty im Riff
Neue Leute kennenlernen mit „rudirockt“: Tim (2. v. l.)war auf einmal mittendrin.Foto: tims

Unbekannte Menschen, unbekanntes Essen, große Erwartungen: Wer bei „rudirockt“ mitmacht, darf nicht nur seine Kochkunst unter Beweis stellen, sondern kann nebenbei noch von WG zu WG hetzen, ohne zu wissen, was ihn/sie erwartet. Die :bsz hat sich bei „rudirockt“ eingeschlichen. 

Günstig, lecker, studifreundlich: Kochen à la :bsz
Mmmh lecker … oder auch nicht: Greift nicht zur Dosensuppe, sondern zu selbst gekochten Gerichten. Foto: kac

Habt Ihr es nicht auch satt, immer nur die zwar praktischen, aber weniger nahrhaften Fertigprodukte zu essen? Zu Anfang wirken Dosensuppe und Co. günstig, doch Fast Food ist nicht nur ungesund, sondern macht auch noch träge. Unsere neue Reihe „:bsz Coolinarisch“ soll  Euch zeigen, wie Ihr leckere und günstige Gerichte, von ausländischen Studis empfohlen, nachkochen könnt, ohne bankrott zu gehen (Seite 4).

 
Tschechische Palatschinken sind nicht gleich Pfannkuchen
Es ist angerichtet: So könnte es aussehen, wenn versucht, tschechisch zu kochen. Foto: kac

Wenn Tomáš nach Tschechien fährt, zieht es ihn magisch in eines der Restaurants, das palačinke (Palatschinken) mit Eis und Sahne serviert.