Homophobie
In Nordrhein-Westfalen nichts Neues

Rechtsradikalismus. Trotz Corona und eingeschränktem öffentlichem Leben bleibt die Zahl rechter Gewalttaten in Nordrhein-Westfalen unverändert hoch.  

Gender und sexuelle Orientierungen fernab vom heteronormativen Rollenbild sind immer noch Anfeindungen ausgesetzt

Sexualität. Am 17. Mai wird der Aktionstag zum 12. Mal gefeiert. Homo-, trans- und bisexuelle Menschen machen an dem Tag mit Aktionen auf Diskriminierung ihnen gegenüber aufmerksam. 

Internet bietet Homofeindlichkeit viel Platz – am Campus der RUB geht es diesbezüglich eher ruhig zu.
Wollen die queere Community auf dem Campus präsenter machen: Peter, Freddy und Jonas (v.l.n.r.). Foto: lor

Homofeindlichkeit. Am Tag gegen Homophobie haben wir mit dem Autonomen Schwulenreferat (ASR) über die Lage auf dem Campus, die AfD und Internettrolle gesprochen. 

Klassiker „Kirche gegen Aufklärung“ wird im polnischen Parlament fortgeführt
„Anti-Gender“ im polnischen Internet: „Gender – hier verlieren sogar Spiele und Trickfilme der Kindheit ihre Normalität.“ - Quelle: stopgender.pl

Polnische ParlamentarierInnen haben der „Gender-Ideologie“ den Kampf angesagt. In der Gruppe „Stop ideologii Gender!“ haben sich 17 meist konservative PolitikerInnen zusammengeschlossen, um diese „Ideologie aus dem öffentlichen Leben zu eliminieren“. Damit tragen sie die Bestrebungen der katholischen Kirche in Polen in die Politik. Aber anscheinend haben weder die Bischöfe noch die VolksvertreterInnen eine Ahnung davon, was mit Gender überhaupt gemeint ist.