Hochschulen
Neue Plattform jetzt aus der Beta - Phase

Onlinelehre. Ein neues Online-Portal, dass sowohl Studierenden als auch Lehrenden eine Vielzahl neuer, digitaler Angebote bieten soll, ist jetzt offiziell eröffnet worden.

Universitätsvergleich
Hochschulrankings: Aussagekräftiger Vergleich oder Eliteuni-Posing? Symbolbild

Ranking. Alle Jahre wieder ein Ranking und alle Jahre wieder sind deutsche Unis erst auf den späteren Plätzen zu finden.

Unis im Vergleich
CHE-Ranking: Ruhr-Uni schneidet insbesondere beim Studiengang Wirtschaftswissenschaften gut ab.

Studie. Das CHE-Ranking ist der umfassendste Vergleich der vielen Unis und Studiengänge in Deutschland. Nun wurde der diesjährige Vergleich veröffentlicht. 

Selbstbeteiligung

Kommentar. Studierende sind mehrheitlich schon im jungen Alter behäbig geworden. Die Hoffnung liegt in der Jugend, die die Energie aus Fridays for Future an die Hochschule bringen kann.

Der Forschungsstand
Bild: sat

Studie. Vor allem junge Frauen sind häufiger von übergriffigem Verhalten betroffen. Dennoch ist der Forschungsstand dazu in Deutschland noch recht gering.

Alte und neue Universitäten
Obwohl sie ursprünglich als reine Entlastungsuni gedacht war: Die RUB setzte einige fortschrittliche Ansätze. Bild:stem

Gründungen. Mit der Vortragsreihe „Eine Region und ihre Hochschulen“ thematisiert die Universität Duisburg-Essen unterschiedliche Aspekte der Hochschullandschaft. Im Eröffnungsvortrag ging es um die vielen neuen Universitäten, die ab den 60ern entstanden.

Im Vergleich mit Deutschland ist Gendern in der Ukraine wesentlich weniger beliebt
Progressiv: An ukrainischen Hochschulen wird Geschlechterforschung immer relevanter. Foto: privat

Es ist ziemlich interessant, dass schon bei der ersten Vorlesung im Masterprogramm Gender Studies an der RUB über Gender-Bashing diskutiert wird. Darunter versteht man Angriffe auf diese Disziplin, bei der man die Sinnhaftigkeit der Geschlechterforschung aus akademischer Sicht in Frage stellt. Aus der Perspektive einer ukrainischen Studentin mag diese Gender-Problematik zunächst überraschend sein. Wenn man aus einem Land kommt, in dem selbst das Wort „Gender“ falsch verstanden wird, erwartet man in Deutschland eine andere Lage der Dinge.