Bildungspolitik
Maskenpflicht im Unterricht?

Schulbetrieb. Drei Wochen nach Wiedereröffnung der Schulen hebt die Landesregierung die Maskenpflicht im Unterricht auf – in den Schulen wird auch Unverständnis und Widerspruch geäußert. 

Entscheidzung um Hochschulförderung
Das Gesicht der Exzellenz? – Die Uni Bonn darf sich nun auch mit dem Titel „Exzellenz-Uni“ schmücken. Bild: leda

Die Ruhr-Uni verpasst zum dritten Mal die Förderung in der Exzellenzstrategie.

Ministerpräsidentin Kraft über die Bildungspolitik 2016
Bildung weiter denken: Mit Aussicht auf verlängerte Amtszeit äußerte sich Ministerpräsidentin Hannelore Kraft über die Bildungspolitik Nordrhein-Westfalens. Foto: box

Bildung. Beim Bochumer Kongress resümierte die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) am 3. und 4. März das vergangene Jahr unter dem Aspekt der Bildungspolitik. PolitikerInnen und GewerkschafterInnen definierten Ziele für die Zukunft.

Kommentar: 50 Jahre RUB: Staatsoberhaupt Gauck hält Ansprache beim Festakt der BlauPause
Bundespräsident Gauck stattete der RUB zum 50. Jährigen Bestehen einen Besuch ab. Illustration: alx; Foto: Wikimedia Commons / Kleinschmidt

Die Eröffnung der BlauPause startete mit dem Festakt unserer Alma Mater. Zum Kreis der Eingeladenen zählten namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Neben regionalen Größen, wie Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, hielt insbesondere Bundespräsident Joachim Gauck eine wertschätzende Rede. Im Fokus seiner Ansprache lag die positive Entwicklung unserer Ruhr-Uni in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Entwurf zum neuen Hochschulgesetz: Frist zur Stellungnahme abgelaufen
Lichtblitz oder Schatten: Was bringt die Zukunft für die NRW-Hochschulen? Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt

Es hat nicht sollen sein: Trotz massiver Kritik zahlreicher Studierendenschaften der NRW-Hochschulen, der Studierendenwerke sowie der Landesrektorenkonferenz am ReferentInnenentwurf des Hochschulzukunftsgesetzes (HZG) und einer viel zu kurzen Frist zur Stellungnahme (siehe :bsz Nr. 981) lief die „Deadline“ am 7. Januar ab und wurde nicht verlängert. Schon im Frühjahr soll das HZG ins parlamentarische Beratungsverfahren gehen, um zum Wintersemester 2014/15 in Kraft zu treten. Es droht ein fataler Schnellschuss, der wohl nur noch durch eine landesweite hochschulpolitische Kampagne abgewendet werden könnte.

AStA-Referat für Bildungspolitik holt Polit-Profis an die Ruhr-Uni
Hintergrund: Lena Borsch (AStA, Jusos); Vordergrund, v. lks. n. r.: Dennis Rademacher (FDP), Christian Haardt, MdL (CDU), Prof. Dr. Britta Rehder (Moderation), Dr. Joachim Paul, MdL (PIRATEN), Daniela Schneckenburger, MdL (GRÜNE), Axel Schäfer, MdB (SPD). Foto: USch

Nur noch drei Monate sind es bis zur Bundestagswahl am 22. September, und nicht nur JungwählerInnen stehen vor einer schwierigen Entscheidung, in Krisenzeiten die richtige Wahl zu treffen. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen und eine „unmittelbare Interaktion mit PolitikerInnen“ zu ermöglichen, lud das Referat für Politische Bildung des AStAs der Ruhr-Universität Bochum am 18. Juni zu einer kleinen ‚Elefantenrunde‘ mit PolitikerInnen der auf Bundes- oder Landesebene parlamentarisch repräsentierten Parteien ins Hörsaalzentrum Ost der RUB ein. Thematische Schwerpunkte waren die Familien- und Europapolitik, zu der am Ende eine spannende Debatte um die Frage einer eventuellen Öffnung der EU-Außengrenzen entbrannte.