Ruhe im Sturm
Bewegtes Leben
Bild: bena
Alles auf Anfang: Wie der Virus unsere Welt verändert hat.

Heile Welt. Die Tage werden länger, der Sommer beginnt, wir erleben unseren ersten Sommer in der Pandemie und versuchen das Beste draus zu machen. Wie sieht der Balanceakt zwischen Freizeitvergnügen und Social Distancing aus? Wir haben ein paar Eindrücke geschossen.  

Wer hätte das Ganze noch vor ein paar Monaten gedacht. Dass irgendwann diese Pandemie zu einem Alltag wird, auch wenn es dann doch irgendwie gewöhnungsbedürftig ist. Masken sind Normalität und wirken eher wie eine Ermahnung an alle, dass wir weit von dem Ende entfernt sind. Hier und da erhascht man aber auch Momente, die in ihrer Absurdität schnell auch etwas Rührendes haben. Der Mann im Anzug, der aus der Innentasche seines Jacketts eine Maske mit Teddybären rausholt. Eine Frau, die nach ihrem Einkauf beim Bäcker fünf Euro Trinkgeld dalässt. Wir alle sind in dieser gleichen Situation gefangen, bis es endlich vorbei ist mit sozialer Distanz. Wir alle hoffen jeden Tag auf irgendwelche guten Nachrichten. Alles nur wegen eines Virus. Wir sind an diesen Tagen durch unsere Viertel gelaufen und haben die besten Momente dieses neuen Alltags festgehalten.

 

Zu den Bildern kommt Ihr hier.

            :Die Redaktion

 

Autor(in):