Zurück an die Uni?

Lockerung. Weiterhin flacht sich die (erste) Kurve der aktiven Fälle der Corona-Pandemie ab und neben den Lockerungen, die in Nordrhein-Westfalen bereits in Geschäften und Schulen zu sehen sind, kommen nun auch vermehrt Hochschulen ins Gespräch. Hier scheint die Öffnung jedoch langsamer vonstatten zu gehen, als an anderer Stelle. Denn die Lehre des derzeitigen Semesters wird nach wie vor online stattfinden. Einzig Prüfungen und essentielle Praxisveranstaltungen, die beispielsweise in Laborräumen oder speziellen Arbeitsräumen stattfinden, können im Laufe der nächsten Monate wieder geöffnet werden. Hierbei müssen jedoch bestimmte Hygiene- und Schutzmaßnahmen nach dem Beschluss von Bund und Ländern eingeführt werden. Das Gleiche gilt für Bibliotheken und Archive. Auch hier bedarf es Hygienevorschriften, die ermöglichen, dass nicht zu viele Personen gleichzeitig in den Gebäuden sind und sich keine Warteschlangen bilden. Auch für Kanzlerin Dr. Christina Reinhardt sind diese Entscheidungen nicht leicht, wie sie in einem Video-Interview erklärt: „Wir sind die ganze Zeit in einem Spannungsfeld zwischen der Frage, wie viel Lockdown notwendig und wie viel Lockerung möglich ist? Es gibt dazu unterschiedliche Einschätzungen. Zwischen denen abzuwägen und die richtige Entscheidung zu treffen und die auch umzusetzen, das finde ich, ist eine echte Herausforderung.“

:stem

Autor(in):