Wahlhelfer:in werden

Vielen wird sicher schon aufgefallen sein, dass wieder Wahlplakate die Straßen Bochums zieren. Die Landtagswahl NRW steht uns am 15. Mai bevor. Die Stadt Bochum sucht dafür erneut für die insgesamt 248 Wahllokale rund 2.400 Wahlhelfer:innen. Wer Politik einmal hautnah in der Praxis erleben möchte, kann ehrenamtliches Mitglied des Wahlvorstands werden. Der Aufgabenbereich ist dabei vielfältig. Man kann sich dabei die Einrichtung der Wahllokale, die Öffnung der Wahlurnen und Auszählung der Stimmen oder auch den Briefwahlvorstand bei der Auszählung der Briefwahlstimmen unterstützen. Dabei prüft man unter anderem die Wahlberechtigung, verteilt Stimmzettel und stellt den ordnungsgemäßen Ablauf der Stimmabgabe sicher. Als Aufwandsentschädigung erwartet alle ehrenamtlichen Helfer:innen ein Erfrischungsgeld von 30 bis 40 Euro. Vorkenntnisse braucht man nicht, um Wahlhelfer:in zu werden, man muss lediglich wahlberechtigt sein. Wenn Euer Interesse geweckt wurde, gibt es im Wahlbüro nähere Informationen dazu, wie man Wahlhelfer:in wird. Ihr erreicht das Büro entweder telefonisch unter 0234 910-5055 oder per E-Mail unter wahlhelfer@bochum.de

  :afa

 

 

 
Autor(in):