Themen, die es gerade noch reingeschafft haben.

Das größte Bakterium der Welt 

Für ein Bakterium ist es riesig: Das neuentdeckte Thiomargarita magnifica ist sogar für Menschen mit dem bloßen Auge erkennbar. Es wurde im Mangrovenschlamm von Guadeloupe gefunden und wird bis zu zwei Zentimeter lang – ein bisheriger Rekord. Es ist eine fadenförmige Zelle mit großem Genom, welches in kleinen Membranbläschen verpackt ist. Auch dies ist ungewöhnlich für ein Bakterium.  

Multiresistente Keime 

Durch neue Mutationen werden Typhus-Erreger immer resistenter gegen Antibiotika. Die Bakterien breiten sich nun weiter aus, auch in Europa. Gegen sie wirken moderne Notfall-Antibiotika nicht. Die Forschenden beobachten die Entwicklung mit Sorge. Sollten die Salmonella Typhi-Bakterienstämme die Resistenzgene untereinander austauschen, könnten sie sowohl gegen ältere als auch gegen neue Antibiotika immun sein und damit gäbe es kein orales Mittel mehr gegen Typhus.  

Weniger in Bochum Wohnende 

Das Statistische Landesamt hielt am 31. Dezember 2021 die Zahl der in Bochum wohnenden Menschen fest. Es zählte 363.411 Bochumerinnen und Bochumer. Damit sinkt die Zahl der in Bochum lebenden Menschen leicht. Laut Bevölkerungsvorausberechnung von IT NRW sollen es bis 2050 um 1,5 Prozent weniger sein. Das Bochumer Einwohnermeldeamt kam Ende 2021 allerdings auf eine andere Zahl: es zählte 370.146 Einwohnerinnen und Einwohner.

        :lis

Autor(in):