Semesterticket fehlerhaft

Mobilität. Aufgrund eines technischen Problems können die QR-Codes auf den bereits gedruckten Semestertickets der RUB nicht mehr gelesen werden. Die für die Panne verantwortlichen Stadtwerke Dortmund haben nach eigenen Angaben den Fehler mittlerweile behoben, trotzdem werden die Studierenden aufgefordert, die Tickets neu auszudrucken, um mögliche Komplikationen mit Kontrolleur:innen zu vermeiden. Studis, die bereits Bekanntschaft mit uneinsichtigen oder uninformierten Kontis gemacht und ein „erhöhtes Beförderungsentgelt“ aufgebrummt bekommen haben, werden gebeten, sich an den Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA) zu wenden, dieser leitet ein sogenanntes Kulanzverfahren ein. Der AStA weist auf seiner Website indes darauf hin, dass das Ticket auch als PDF oder Foto auf dem Handy gültig ist, allerdings müssten „bestimmte Ticketmerkmale (zum Beispiel Barcode, Name, Geburtsdatum, etc.) in einer angemessenen Größe (Barcodegröße mindestens 2,5 cm x 2,5 cm)“ dargestellt werden. Zudem wird betont, dass die Studierenden dafür verantwortlich seien, dass ihr Handy nicht defekt und der Akku geladen sei. Weitere Infos gibt es unter: asta-bochum.de/informationen-zum-vrr-und-nrw-semesterticket. Das Ticket kann beim e-Campus, in den sich seit diesem Semester endlich alle auch ohne Chipkarten-Lesegerät einloggen können, abgerufen, gedownloadet und ausgedruckt werden. Ebenfalls abrufbar ist es unter nrw-ticket.uv.ruhr-uni-bochum.de/Login.aspx.

:lewy