RUB-Studis sind Weltmeister

Rudersport. Der Deutschlandachter im Rudern hat nach der Europameisterschaft die in Motherwell (Schottland) im August dieses Jahres  stattfand, auch den Weltmeistertitel errungen. Trotz aller Schwierigkeiten aufgrund des seitlichen Schiebewindes, gewannen die Bochumer nach einem Start-Ziel-Sieg am 16. September 2018 die Goldmedaille. Die Mannschaft bestand aus Johannes Weißenfeld, Felix Wimberger, Maximilian Planer, Torben Johannsen, Jakob Schneider, Malte Jakschik, Richard Schmidt, Hannes Ocik samt Steuermann Martin Sauer.
Bei der Titelverteidugung trat das Team von Trainer Uwe Bender in der selben Besetzung an wie im vergangenen Jahr in der USA.
„Diese Mannschaft zeichnet aus, dass sie sich mit dem Titelgewinn im Vorjahr nicht zufrieden gegeben hat. Sie hat es vielmehr als Herausforderung angesehen, in der gleichen Besetzung das zu schaffen, was vorher noch keinem gelungen ist“, sagte Steuermann Sauer.

            :bena