Romy Schmidt verlässt Prinz- Regent-Theater

Kultur. Der Trägerverein des Bochumer Theaters und Intendantin Romy Schmidt gehen ab Sommer getrennte Wege. Die künstlerische Leiterin hat das Angebot, ihren Vertrag um ein Jahr zu verlängern, abgelehnt. Schmidt und ihr Team forderten eine Vertragsverlängerung von drei Jahren, um genug Zeit für die Umsetzung ihrer künstlerischen Pläne zu haben. Bereits seit Sommer 2017 wurde der Streit zwischen Schmidt und dem Prinz-RegenT-Theater in der Stadtöffentlichkeit ausgetragen.

Nach der frühzeitigen Trennung von Romy Schmidt ist der Trägerverein mit der Doppelspitze Hans. H. Hanke und Susanne Muthig-Beilmann in die Kritik geraten. Die scheidende Intendantin erfährt dagegen sowohl aus der freien Theaterszene als auch aus der Politik viel Solidarität. Die Linke und die CDU wollen die Förderung des Trägervereins durch öffentliche Gelder prüfen lassen.

:bent