Que(e)r in Osteuropa

Lehrveranstaltung. „Queer im Leben“ ist ein Projekt vom Seminar für Slavistik, welches im Rahmen des Lore-Agnes-Programms für Gleichstellung an der RUB gefördert wird. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Region Osteuropa und analysiert die Lebenswelt queerer Menschen im Hinblick auf historische, politische und soziale Bedingung für gesellschaftliche Entwicklungen von heute. Um das Leben und Probleme von queeren Menschen in einen wissenschaftlichen Kontext zu stellen, möchte „Queer im Leben“ im Bereich Lehre und Wissenstransfer auf genau diese aufmerksam machen. Im Bereich Lehre plant das Seminar für Slavistik eine Lehrveranstaltung für das Sommersemester 2021, „LGBTQ in Russland: Zwischen Politik, Medien und Kunst“. Diese Veranstaltung behandelt die Entwicklung der LGBTQ-Bewegung in Russland und die Rezeptionen der gesellschaftlichen Wahrnehmung. Nicht nur Forschende sind an dieser Veranstaltung beteiligt, auch sind Gastvorträge von Journalist:innen und Aktivist:innen geplant, um den Teilnehmer:innen verschiedene Perspektiven zu bieten. Im Bereich Wissenschaftstransfer veranstaltet „Queer im Leben“ im Sommersemester 2021 am Alfried-Krupp-Schülerlabor das erste Schülerlaborprojekt mit Gleichstellungsthema. Die Lebenswelt queerer Menschen soll mit dieser Veranstaltung den Schüler:innen praktisch nah gebracht werden. Dabei werden den Teilnehmer:innen osteuropäische Kulturstudien im Hinblick auf queere Themen vorgestellt, wodurch das selbstständige und forschende Lernen gefördert wird.

:gust