Nicht verzweifeln

Studienberatung. Zweifel sind normal, auch am Studium! Das heißt jedoch nicht, dass man keine Unterstützung gebrauchen kann, wenn sie überhandnehmen. Der „Tag des Studienzweifels“ am 30. Juni soll genau das bieten, und zwar in Form eines Thementages mit unterschiedlichen Vorträgen und Veranstaltungen, die sich speziell mit Zweifeln am eigenen Werdegang und potentiellen Lösungsansätzen beschäftigen werden. Organisiert wird das Programm von der Zentralen Studienberatung der RUB und Hochschule Bochum, der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet und Handwerkskammer Dortmund. Zum Programm gehören einerseits offene Sprechstunden der verschiedenen Fachrichtungen mit speziellem Fokus auf Personen, die überlegen, in diese zu wechseln, und andererseits verschiedene Vorträge. Bei den Vorträgen geht es um grundsätzliche Fragen des Studierens und der Unzufriedenheit mit selbigem. Zahlen und Fakten zu Studienabbruch beziehungsweise -ausstieg oder -wechsel werden genau so genannt wie Einblicke in die Möglichkeiten, die einem auch außerhalb des Studiums zur Verfügung stehen – vielleicht sogar mit einer Ausbildung an der RUB! Ob eine Anmeldung nötig ist, überprüft ihr am besten im Programm. Zusätzlich werden im Rahmen des Projekts Next Career Videos bereitgestellt, in denen Personen davon berichten, wie sie mit Zweifeln am Studium umgegangen sind, und wohin diese sie dann schlussendlich geführt haben.

:kjan