Happy Hipster: Neuer Plattenladen am Kortländer

Im Kortländer Kiez ist seit Februar Jens Bahlo mit seinem Vinyl-Laden „Bahlo Records“ vertreten und erweitert das Viertel um eine zusätzliche Attraktion. Neben Kugelpudel, Trinkhalle und Café Eden darf jetzt nach Klassikern aus der Musikgeschichte gestöbert werden. Waren in den letzten Jahren vor allem MP3-Downloads und Musik-Streaming-Dienste en vogue,  möchten die VerbraucherInnen wieder „etwas Persönliches, Echtes in der Hand haben“ – und greifen zur Vinylplatte, sagt Jens Bahlo von Bahlo Records. Gut strukturiert und in entspannter Atmosphäre liefert die Plattensammlung alles aus Progressive Rock, Elektro, Wave, Punk und Reggae und soll noch „um Hip-Hop und Metal erweitert werden“, sagt Jens Bahlo. 

Vor allem der hohe Sammlerwert von LPs führt zu einem steigenden KäuferInneninteresse – ob bei jungen hippen Studis oder LiebhaberInnen höheren Alters. Die Platte aus Polyvinylchlorid ist zurück. 

   

                                                                :tims