Gemeinsames Erleben

Refugee-Buddy. Ganz nach dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ lernten geflüchtete Studierende gemeinsam mit ihren deutschen RUB-Buddys (ein gemeinsames Projekt des AStA mit der Initiative „Gemeinsam – Studis für Flüchtlinge“) für die bevorstehenden Deutsch als Fremdsprache Tests. So wurden an zwei Tagen Deutschbücher gewälzt, die Aussprache geübt und Texte geschrieben. Aber auch das Miteinander kam nicht zu kurz. Neue Freundschaften wurden geknüpft und gemeinsame Interessen herausgefunden. Bei einem interkulturellen Abend, am Donnerstag, den 19. Juli, werden die neuen Freundschaften vertieft. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihr Land in einem kurzen Vortrag oder in einer kurzen Präsentation vorzustellen. Es können Bilder gezeigt, die eigene Geschichte erzählt oder über die unterschiedlichen kulturellen Gegebenheiten berichtet werden. Es sind keine Grenzen gesetzt. Die verschiedenen Kulturen werden ab 18 Uhr im Euro Eck der RUB gefeiert. Der Eintritt ist frei. Für Verpflegung ist gesorgt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.