Für mehr Tanzen

Sommerkonzert. Die niedrigen Infektionszahlen und voranschreitende Impfkampagne machen es möglich: seit einigen Wochen gibt es wieder Konzerte. Nicht ganz im gewohnten Format, meist draußen und mit Abstand. Aber Live-Musik gibt es endlich auch wieder abseits von Streams. Neben Konzerten und Festivals großer Veranstaltungsfirmen und Künstler:innen, gibt es auch viele kleinere Events, umsonst und offen für alle. Ein solcher Tag soll das Feministische Sommerkonzert einer Gruppe aus Witten sein. In Kooperation mit dem Jugendcafé „Treff Witten“ gibt es am 25. Juli in der WERK*STADT Witten an der Mannesmannstraße 6 Live DJ-Sets und Konzerte von FLINTA*s (Frauen; Lesben; inter, nicht-binäre, trans und agender Personen und das Sternchen für Leute, die sich nicht in einem der Begriffe wiederfinden aber trotzdem zu einer marginalisierten Gruppe gehören). Konzerte gibt es dabei von SIC, Yansn, Breezy und Sets von n7zza und female paranoia. Genaueres zu den Artists findet ihr auf der Instagram-Seite der Veranstalter:innen (@fem_gr). Los geht es um 15 Uhr, und um 22 Uhr ist Schluss. Das Event ist offen für alle, soll jedoch ein sicherer Raum sein. Ein Awareness-Team soll dafür sorgen, dass dies möglich ist und jegliches Diskriminierendes Verhalten wird nicht geduldet. Also Picknickdecken einpacken und Sonntag auf nach Witten.

:kjan