DHL-Zentrum auf Opel-Gelände

Nach fast zweijährigen Verhandlungen wurden am 30. Januar die Verträge unterschrieben: Als erstes Unternehmen siedelt sich die Deutsche-Post-Tochter DHL auf dem ehemaligen Opel-Gelände an.

Auf Teilen des 683.000 Quadratmeter großen Geländes wird ein neues Logistikzentrum entstehen, verkündeten die zuständigen Beteiligten, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, DHL-Chief Production Officer Uwe Brinks und Prof. Rolf Heye von dem Bündnis „Bochum Perspektive 2022“,  auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit und informierten über den aktuellen Stand der Verhandlungen.  Mit dem Neubau werden die rund 3.000 weggefallenden Opel-Arbeitsplätze zumindest teilweise aufgefangen.   Immerhin entstehen durch den Bau des Paketzentrums rund 600 neue Arbeitsplätze, und die Deutsche Post AG investiert insgesamt eine dreistellige Millionensumme. Auch Opel gibt in den kommenden Tagen Einzelheiten über den Neubau des rund 60 Millionen Euro teuren Ersatzteillagers bekannt.

:tims