Beschlüsse im StuPa

Hochschulpolitik. Bei der vergangenen Sitzung des Studierendenparlaments wurden drei Anträge angenommen.
• Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) stellte einen Antrag, der die Beflaggung der RUB mit einer Europa-, einer Deutschland- und einer NRW-Flagge vorsieht (:bsz 1183). Der Antrag wurde angenommen, nachdem ein Änderungsantrag der JuSo-HSG bestätigt wurde, der die Deutschland- und NRW-Flaggen mit einer Regenbogenfahne ersetzt.
• Ein Antrag der Jungen Liberalen (JuLis) wurde mit kleineren Wortänderungen mehrheitlich angenommen, der die Unterstützung der Bewerbung der RUB als Exzellenzstandort befürwortet. Des Weiteren soll der AStA die Studierenden durch Informationsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Informationsstände, Flyer und mittels der sozialen Medien über die Bewerbung informieren.
• Außerdem nahm das StuPa mit Wortänderungen einen weiteren Antrag der JuLis an, der vom AStA eine Informationsveranstaltung zur „Aufklärung über Ausprägungen und Gefahren des Linksextremismus“ forderte.       

        :stem
 

Autor(in):