Semesterticket- Problem

Bogestra. Mehrfach kam es in jüngster Vergangenheit zu Problemen bei der Fahrkartenkontrolle von RUB-Studis. So wollten die Kontrollierenden das NRW-Ticket und den Studiausweis sehen. Dabei ist letzterer im VRR-Bereich ausreichend. Auch vergebliche Einscan-Versuche des Codes sowohl auf dem ausgedrucktem NRW-Ticket, als auch beim Studiausweis, übermittelten den Kontrollierenden meist eine Fehlermeldung. Je nach Kulanz des Kontrollierenden wird ein Bußgeld erhoben. Betroffene können ihren Fall an verkehr@asta-bochum.de melden; der AStA bearbeitet diesen weiter. An der Lösung des Problems wird derzeit vonseiten alleR Beteiligten gearbeitet: „Momentan steht eine Lösung via App im Raum, die von der Bogestra betrieben wird und über die man dann das Ticket generieren kann“, erklärt Fabian Dickmann, AStA-Referent für Mobilität, Ökologie und Infrastruktur. Ab kommenden Semester laufe die Software-Lizenz zum Erstellen des Semestertickets aus, erläutert Dickmann die Problemursache. Weitere Vorgehensweisen werden am 20. Juni auf der Sitzung des Studierendenparlaments (StuPa) besprochen.      

:sat  

Autor(in):