Nach:Gesehen

Mit The Waterfall II veröffentlichten die Psychedelic-Pop-Größen von My Morning Jacket nach fünf Jahren Stille jüngst den Nachfolger zu dem 2015 veröffentlichten Album The Waterfall. Das Album, dessen Songs zur selben Zeit wie das Vorgänger-Album enstanden, liefert erneut den Mix aus Psychedelic Rock, Pop, Southern Rock und Jazzelementen, der die Band kennzeichnet, doch leider auch wenig überraschende Klänge. 2020 scheint allerdings generell das Jahr der Rückkehr von Künstler:innen, die die Rock-Landschaft der 90er und 2000er prägten, zu sein. Erst vor kurzem gab auch die Band Bright Eyes  mit der EP Mariana Trench und der Ankündigung eines neuen Albums ihre Rückkehr nach rund einem Jahrzehnt bekannt. Bereits die EP Mariana Trench fasziniert durch seine komplexen Klänge und einem Mix aus tanzbaren (Mariana Trench) klangkräftigen (One and Done) und vor innerer Zerissenheit strotzenden (Persona Non Grata) Songs. Vielleicht ist ein wenig Vertrautheit und die Rückkehr von Künstler:innen aus vorpandemischen Zeiten genau das, was wir in diesem Jahr brauchen.

:stem

Autor(in):