Alles zu Sacharow

Ausstellung. Am 10. Dezember ist Tag der Menschenrechte. Das EU-Parlament verleiht an diesem Tag seit den späten 80ern den Sacharow-Preis. Erster Preisträger war Nelson Mandela, und auch in den darauffolgenden Jahren waren unter den ausgezeichneten Personen immer wieder bekannte Namen wie Kofi Annan oder Malala Yousafzai oder auch Organisationen wie Reporter ohne Grenzen und Damen in Weiß. Dieses Jahr geht der Preis an den russischen Oppositionellen Alexej Nawalny. Namensgebend für den Preis war Andrei Dmitrijewitsch Sacharow, ein sowjetischer Atom-Physiker und späterer Friedensnobelpreisträger.

Zur Person: Sacharow beginnt am 9. Dezember in der Bochumer Universitätsbibliothek eine Ausstellung mit dem Namen „Andrei Sacharow – vom Bombenbauer zum Bürgerrechtler“. Organisiert und in die Wege geleitet wurde diese Ausstellung vom Sacharow-Zentrum Moskau, Geschichtsstudierenden aus Bremen – wo die Ausstellung bereits zu sehen war – und dem Auswärtigen Amt. Das Leben Sacharows mit dem geschichtlichen Kontext seiner Zeit soll in dieser Ausstellung mit Texten, Originalquellen und Fotos aufgezeigt werden. Die Auftaktveranstaltung im HZO 30, am 9. Dezember um 18:15 Uhr kann auch über Zoom live verfolgt werden.

:kjan