WELT:STADT
Stadt setzt notwendige Inklusion nicht um
Ohne Barrierefreiheit geht nichts: Das Thealozzi Theater hat jedoch schon einen Antrag zur baulichen Umsetzung bei der Stadt gestellt. Bild: David, Flickr (CC BY 2.0); Symbolbild

Inklusion. Das Thealozzi war am Freitag, den 27. Oktober, nicht nur Ort Bochumer Kultur, sondern auch des Protests. Anlass war die durch die Politik fehlende Inklusion. 

Neuer Wind bei Starlight Express
Frischer Wind: Nächstes Jahr wird aus der Rolle des Papa die der Mama. Bild: kac

Zeitgeschehen. Seit 29 Jahren treten SchauspielerInnen auf Rollschuhen in Bochum für „Starlight Express“ auf. Doch ist die Geschichte noch zeitgemäß? 

sudo apt-get install future
Zukunft Ruhrgebiet: Die RAG-Stiftung lädt alle Interessierten zum Hackathon. Bild: RAG

Perspektiven. Wer hat die besten Ideen für die Zukunft des Ruhrgebiets? Die Ruhrkohle-AG-Stiftung (RAG-Stiftung) lädt zum Hackathon ins LVR (Landschaftsverband Rheinland) Museum Oberhausen. Die Teilnehmenden sollen einen Zukunftsplan für die Zeit nach dem Bergbau entwickeln.

Steht dem UCI der Streik ins Haus?
Stockende Tarifverhandlungen: UCI zeigt sich bei den Verhandlungen nur marginal entgegenkommend. Bild: ver.di

Verhandlung. Für bessere Tarife geht ver.di seit dem 17. Oktober für die Angestellten der UCI-Kino-Kette in die zweite Verhandlungsrunde.

Elektromobilität ausgeweitet
E-Mobilität auf dem Vormarsch: Mit den StreetScootern wollen die Deutsche Post DHL Group, die GLS Bank und COMCO umweltschonende Logistik vorantreiben. Bild: StreetScooter GmbH / Deutsche Post DHL Group

Mobilität. Bochum bekommt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) 26 Ladesäulen bewilligt.

Frauen in der rechten Szene
Das Gesicht der rechten Frauen? Beate Zschäpe war nicht die erste, die innerhalb einer rechten Gruppierung aktiv gewesen ist. Foto: picture alliance/ dpa

Neonazismus. Männlich, weiß, glatzköpfig, rechtsextrem? Nicht zwingend. Journalistin Andrea Röpke sprach im Dortmunder „Nordpol“ vergangenen Donnerstag über Frauen und ihre Rolle im rechten Milieu.

3D-Druck für Alle
Informieren mit Freude: Niels Boeing (r.) und Alexander Friedrich (l.), hier vor dem 3D-Drucker Modell Ultimaker². Foto: gin

Workshop. Letzten Freitag konnten sich alle Interessierten während des 3D-Druck-Workshops im „LutherLab“ mal am selbst Drucker ausprobieren.

Das Projekt „Globale Solidarität – vor Ort“ im Bahnhof Langendreer geht in die zweite Runde
Viel dazu lernen: In Workshops werden TeilnehmerInnen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Projektplanung geschult. Foto: Karina Lange

Soziale Gerechtigkeit. Am 19. Oktober heißt es zum zweiten Mal „Globale Solidarität – vor Ort“. Dieses Mal steht bei dem vom Bahnhof Langendreer gestarteten Projekt das Thema „Clean Clothes“ im Fokus.

20. Geburtstag der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum
Happy Birthday: Die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum gibt einen Einblick in ihre 20-jährige Arbeit. Foto: kac

Jubiläum. Die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum (MFH) hat ihren 20. Geburtstag gefeiert. Vergangenen Freitag bot der Bahnhof Langendreer Platz für eine emotionale Feierlichkeit.

 
Internationales Jugendprojekt in der Ukraine
Der erste Schritt ist getan: Die ProjektteilnehmerInnen, OrganisatorInnen und VertreterInnen aus der Politik präsentieren stolz das Ergebnis von einer Woche internationaler, demokratischer Arbeit. Foto: Qirim Young

Austausch. Willkürliche Verhaftungen – ein Beispiel für Repressionen gegen KrimtartarInnen. Vergangene Woche gründeten junge Menschen ein krimtartarisches Jugendparlament in Lwiw. 

Seiten