WELT:STADT
Stadtteilkonferenz zu Rechspopulismus und sozialer Ungerechtigkeit
Eine kurze Diskussion: Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit fiel die Diskussion mit Lieke Smits, ver.di-Mitglied Ralf Krämer und Armutsforscher Dr. Michael Klundt kurz aus.  Bild: lor

Kommune. Je ärmer, desto besser scheint Rechtspopulismus anzukommen. Der Landesverband der Partei Die Linke versucht, mithilfe einer Stadtteilkonferenz, Möglichkeiten zu finden, diesen Teufelskreis zu brechen. 

Reaktionen nach antisemitischem Angriff
 Stoffstück des Anstoßes: Die Kippa als Ausdruck der Zugehörigkeit zum Judentum. Bild: ZERO0000 CC-BY 3.0

Politik. Nach jüngsten Ereignissen wird über Antisemitismus debattiert. Der Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa ab. 

 

Bochum von einer neuen Seite entdecken
Ein FunFact zum Anneliese Brost Musikforum Ruhr: Entgegen aller Erwartungen wurde es noch vor dem Berliner Flughafen fertig.  Bild: mag

Uni-Stadt. Die „UniverCitytour“ bringt Studierende Bochum näher. Sie erleben in zweieinhalb Stunden den Ort kulinarisch und kulturell von einer neuen Seite. „UniverCity“ ist ein Zusammenschluss von sieben Hochschulen des Wissensstandorts.

Reaktionärer Vorstoß der CDU
Der CDU ein Dorn im Auge: Die Rote Hilfe sei verfassungsfeindlich und müsse verboten werden. Bild: juma

Politik. Armin Schuster, CDU-Obmann im Innenausschuss, fordert eine Prüfung des Verbots der Roten Hilfe (RH). Diesbezüglich wird Kritik laut, auch aus anderen Parteien.

Nazi-Aufmarsch mit vielfältigem Gegenprotest in Dortmund
Fröhlich in Pink: Zur Unterstüzung kamen Gegendemonstrant- Innen extra aus den Nachbarländern und zeigten vollen Einsatz gegen „Braun". Bild: bena

Demo. Neonazis sind trotz europaweiter Aufrufe am letzten Samstag dank mehrerer friedlicher,  bunter und lauter GegendemonstrantInnen einmal mehr in der Unterzahl.

AntifaschistInnen dokumentieren die "Identitäre Bewegung"
Auch an der RUB aktiv: Präsenz der "IB" wird nun online dokumentiert. Foto: juma

Neonazis. Die „IB“ macht in unregelmäßigen Abständen auf sich aufmerksam. AntifaschistInnen dokumentieren die Aktionen nun online.

Wie kann mit dem Klimawandel regional und urban umgegangen werden?
Diskutierten über Grubenwasser und begrünte Dächer: die vier Teilnehmer der Podiumsdiskussion. Foto: lor

Klimawandel. Im Blue Square diskutierten Vertreter von Stadt und Unis, wie man mit den Klimaänderungen umgehen kann. 

200 Sozialwohnungen im Jahr für Die Linke noch Zuwenig

Bochum. Der Ausschuss für Gesundheit und Soziales hat neue Zahlen zur Lage der Sozialwohnungen in Bochum vorgelegt: 13.565 Wohnungen stehen derzeit für Menschen in prekären Lebensumständen zur Verfügung – 2003 waren es noch rund 30.000.

Demonstration am Kurt-Schumacher-Platz

Demo. Die Werberoute der NPD und „Die Rechte“ wurde letzten Samstag von fünfmal so vielen Gegendemonstrantinnen niedergepfiffen.

Entgegen der Vorurteile: Fankultur ist auch etwas für Frauen

Feminismus. Bei der dritten und letzten Diskussionsrunde von Feminismus im Pott in der Eve Bar ging es um das Runde und das Eckige.

Seiten