UNI:VERSUM
Ein weitverbreitetes Problem
Unruhige Nächte, schlechtes Ein- oder Durchschlafen, frühes Erwachen: ein Problem vieler Studierenden. Symbolbild, Bearbeitung: leda

Psychologie. Probleme beim Schlafen bis hin zu einer Schlafstörung sind weit verbreitet und dabei oftmals Nebensymptome zu anderen Krankheiten. Wir klären auf, nennen Anlaufstellen und geben erste Tipps.

Klappentext? Oder Klappe jetzt?
So dunkel so leer: Doch geht da mehr? Bild: fufu

Reportage. Nur ein Gerücht oder Liebeleien wie im Groschenroman? Die Uni-Bib und ihr heißer Ruf am späten Abend. Was hat es damit auf sich?

Quarantäne-Time
Bild: kiki

Glosse. Das CoVid-19 Virus hat mittlerweile den kompletten Unialltag lahmgelegt. Jetzt ist es wichtig, sich keine Horrorszenarien auszumalen, sondern sich bewusst zu machen, warum diese Maßnahmen getroffen werden.

Tipps für Frauen an der Uni
Hier an der Uni gibt es eine Reihe von Angeboten für Studentinnen Bild: vitz

ANGEBOTE. Wir haben eine kleine Sammlung von Orten und Kursen zusammengestellt, die an Frauen* gerichtet sind.

Frauen können auch MINT
Das ID-Gebäude ist nicht nur die Heimat vieler männlichen Studenten: Hier studieren auch Frauen. Bild: bena

GLEICHSTELLUNG. Frauen sind in Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Informatik (MINT-Fächern) immer noch unterrepräsentiert, Equal ETIT zeigt, wie es geht und wie Frauen gefördert werden können.

Fragen an die Forschung
Nicht nur Männer schreiben Geschichte. Symbolbild

WISSENSCHAFT. Die Geschichtswissenschaft steht unter Beschuss. Während der klassische Kanon immer weiter in Frage gestellt wird, steht die Wissenschaft vor dem Problem, was ihr eigentlicher Forschungsgegenstand ist.

I like big books and I cannot lieeee
Symboldbild Bild: leda

LITERATUR. Wer in manche unserer Buchhandlungen geht, könnte meinen nach Simone de Beauvoir und Virginia Woolf schrieben Frauen nur noch über Yoga, Diäten und Esoterik – doch weit gefehlt. Hier stellen wir moderne Werke von Autorinnen* vor, die eine weite Bandbreite abdecken.

Wir sind bereit „for the new normal“
Nur ein Miteinander schafft Gleichstellung: Ein Umdenken ist im Jahre 2020 mehr als angemessen. Bild: bena

Gleichstellung. Diversity, Diversity, Diversity! Auf den Plakaten großer Institutionen und Unternehmen immer gern abgedruckt, doch die Realität ist bei weitem nicht so weit.

Hear me out
Unsichtbare Mauern sichtbar machen: Mehr Inklusion im Alltag für Hörgeschädigte. Bild:bena

Reportage. Erst 2002 wurde die Gebärdensprache als Sprache in Deutschland offiziell anerkannt. Warum das nicht genug ist? Redakteurin :bena hackt nach.

Abstimmung in der FSVK
Chancengleichheit nur zwischen Männern und Frauen? Das ist zu kurz gedacht, sagen die Fachschaften der RUB. 	               Bild: stem

Chancengleichheit. Für welche Personengruppen Gleichstellungsbeauftragte zuständig sind, steht vermehrt unter Kritik. Die Ursache liegt häufig jedoch nicht bei den Hochschulen, sondern in den Gesetzen.

Seiten