Campus & Studium
Extinktion und extinction
Symbolbild

Nachhaltigkeit. Zwei Uni-übergreifende Arbeitskreise haben sich bewährt und werden nun weiter gefördert.

Mittelalter + Christentum = Europa? Nein, Äthiopien!
Mediävistin Jun.-Prof. Dr. Verena Krebs – Autorin von „Medieval Ethiopian Kingship, Craft, and Diplomacy with Latin Europe“. Bild: Twitter @KrebsVerena

Forschung. Die Könige Äthiopiens entsandten Missionen nach Europa im Mittelalter. Mit ihrem neuen Buch deutet Dr. Verena Krebs diese Missionen um.

Bericht von Wissenschaftsgemeinschaft
Symbolbild

Sicherheit. Wissenschaftler:innen können durch Wissenschaftsplattformen getrackt und ihre Daten verkauft werden – davor warnt nun die DFG.

Erste Frau zu Astronomer Royal ernannt
Symbolbild

Astrophysik. Um das Universum zu verstehen, muss man dunkle Materie verstehen. So sieht es zumindest Prof. Dr. Catherine Heymans, die nun als erste Frau zum Astronomer Royal for Scotland ernannt wurde.

Radio mal anders – nach Art der Theaterwissenschaften
Symbolbild

Theaterwissenschaft. Online abrufbares Projekt beschäftigt sich experimentell mit dem Medium Hörspiel und seinen Facetten.

Der neue AStA
Talha Demirci (Finanzen, links) und Ron Agethen (Vorsitz, rechts): Zusammen bilden sie die NaWI-Spitze des neuen AStA. Bild: stem

Hochschulpolitik. Corona, AStA und Campus. Das kommende Semester wird für alle rund 43.000 Studierenden und die Lehrenden der RUB ein außergewöhnliches. Diesen unbekannten Zustand navigiert ein neuer AStA.

NRW im Sprachgefecht des Poetry Slams: Meisterschaft, Jubiläum, Workshop
Außerirdische Erscheinung: Der Münsteraner Poetry-Meister Andy Strauß war einer von vielen, die am Wochenende die Bochumer Slamszene aufmischten.			   					                 Foto: alx

Der Campus-Slam war der Start für eine Reihe von Poesiegroßveranstaltungen. Nachdem sich Micha El-Goehre und Sulaiman Masomi am 28. April den ersten Platz an der RUB teilten, holte sich im NRW-Finale Jason Bartsch in Münster den Meistertitel.

„Unterstützungskreis Politikverbot“: Studentische Selbstbestimmung bleibt Thema an der RUB

Am Dienstag vergangener Woche sind Unbekannte in laufende Uni-Veranstaltungen mit Politikbezug geplatzt und haben Flugblätter verteilt. Damit wirbt ein vermeintlicher „Unterstützungskreis Politikverbot“ für ein umfassendes Politikverbot an der Uni. Die Kommunikation des Inhalts lässt Satire vermuten, die wohl einen Aufschrei gegen die aktuelle Organisationspolitik der Universität darstellt.

Absage verärgert AktivistInnen, bestätigt aber Ansichten über den „Herrschaftsraum Hochschule“
Allgemeinpolitik ausgegrenzt? Umstrittenes Lesungsverbot an der RUB. - Karikatur: ck

Urplötzlich und scheinbar grundlos wurde eine anarchistische Veranstaltung an der Ruhr-Uni von der Verwaltung abgesagt. Während von Hochschulseite von Formfehlern bei der Anmeldung die Rede ist, hält die Schwarze Ruhr-Uni dagegen, die Veranstaltung sei schon lange im Voraus ordnungsgemäß angemeldet gewesen. Die Gruppe glaubt, politische Events seien an der RUB generell unerwünscht.

Akafö führt „Tipp des Tages“ in der Mensa ein / AStA nicht daran beteiligt
Schlange stehen für den "Tipp des Tages"? Ab kommender Woche könnte dies in der RUB-Mensa Realität werden. - Foto: mar

Das Akafö plant für die RUB-Mensa ein neues Speiseformat: Der „Tipp des Tages“ für 2,40 Euro (für Nicht-Studierende 3,40 Euro) soll eine günstige Alternative zum seit September deutlich teureren Angebot darstellen. Der AStA stellt klar: „Einführung des Gerichts und Preise sind nicht mit dem AStA abgesprochen.“

Seiten