In Kürze

Einst waren sie die ersten fertiggestellten Bauten auf der größten europäischen Baustelle und beherbergten anfangs diverse andere Fächer, bis die Bau- und Umweltingenieure dauerhaft einzogen: Die „Lenkungsgruppe der Campusmodernisierung“ hat unter Beteiligung des NRW-Wissenschafts- und des -Finanzministeriums beschlossen, mit den Gebäuden IA und IB bis März 2015 die Keimzelle der Ruhr-Universität Bochum abreißen und voraussichtlich bis 2017 „in gleicher Form und Höhe“ neu bauen zu lassen, heißt es seitens der RUB-Pressestelle.

Um dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zu demonstrieren, dass die Studis im Verbundgebiet eine Preiserhöhung für das VRR-Semesterticket von 43 Prozent nicht so einfach hinnehmen, rufen die ASten der Hochschulen zwischen Schwalmtal und Dortmund zur öffentlichen Protestaktion auf. Am 27.

Mit modernem Musiktheater ist die Ruhrtriennale 2013 in der Bochumer Jahrhunderthalle gestartet. „Delusion oft he Fury“ heißt das Stück des Komponisten Harry Partch, das auf eigens vom Komponisten erfundenen Instrumenten gespielt wird. Die Instrumente hat der Kölner Instrumentenbauer Thomas Meixner innerhalb der letzten zwei Jahre für diese europäische Erstaufführung gebaut. Die Regie bei diesem Klangereignis, das Musik mit Urklängen verbindet, führte der Intendant der Ruhrtriennale Heiner Goebbels.

Mit rassistischen Parolen beladen fährt derzeit die NPD mit einem LKW durch die BRD. Die Propagandafahrt steht unter dem Motto „Asylflut und Eurowahn stoppen“. Am Samstag parkte der als „Flaggschiff“ bezeichnete NPD-LKW auf dem Husemannplatz in Bochum. Nach Polizeiangaben waren 17 NPD-AnhängerInnen gekommen. Das Bündnis „Bochum gegen Rechts“ hatte kurzfristig zu einer Gegendemonstration aufgerufen.

(ck) Der Chinesische Garten, im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum gelegen, soll renoviert werden. Über die Jahre haben sich Moos und Grünpflanzen auf den Pagodendächern angesammelt und das Gesamtbild der Anlage getrübt. Die Säuberung der verzierten Dachziegel, ein neuer Innenanstrich und eine Gesamtreinigung sollen dem Garten wieder zu alter Schönheit verhelfen. Unabdingbar wenn man bedenkt, dass eine solche Anlage gerade durch ihre optischen Reize zum Flanieren und Besinnen anlockt.

„Ohne besondere Vorkommnisse“ ist das laut polizeilicher Pressemitteilung von insgesamt 570.000 Menschen besuchte, „sehr geordnet“ verlaufene 28. Bochum-total-Wochenende zuende gegangen. „Das sah alles sehr, sehr positiv aus“, sagt Werner Schütte von der Polizei-Pressestelle der :bsz.

Auch wenn die Errichtung des vierten Baus der Geisteswissenschaften „weiterhin im Rahmen des geplanten Zeitrahmens“ bleibe, läuft derzeit nicht alles rund bei der geplanten Errichtung des GD-Gebäudes auf dem RUB-Campus:  „Die vorbereitende Baumaßnahme (Umlegung Versorgungskanal, Straße, Entwässerung) verzögert sich, da die Ausschreibung wiederholt werden muss, da kein Angebot abgegeben wurde“, lässt der Vertreter des Kanzlers der Ruhr-Uni, Dr. Karl-Heinz Schloßer, die :bsz wissen.

Weil er und seine Initiative „Religionsfrei im Revier“ ein Zeichen gegen den Zwang zu „depressivem Verhalten“ an Karfreitag setzen wollten, suchte sich der Bochumer Religionskritiker Jörg Schnückel eine besonders „witzige“ Form des Protest aus: Die Gruppe führte den Monty-Python-Klassiker „Das Leben des Brian“ von 1979 bei einem Filmabend vor.

Bis auf die letzte Treppenstufe gefüllt ist der Hörsaal HGC 10 am 26. Juni, als der Vizekanzler, Bundeswirtschaftsminister und FDP-Vorsitzende Philipp Rösler flugbedingt 20 Minuten verspätet auf dem bröseligen Beton des RUB-Campus aufschlägt.

Die Stadt Bochum hat ihren jährlichen Büromarktbericht vorgelegt. Die AutorInnen des Berichts sehen eine „stabile Nachfrage“ beim Büroflächenumsatz. Mit 45 500 Quadratmetern im Jahr 2012 lag diese Kennzahl allerdings 2 Prozent niedriger als 2011. Der Bericht verweist darauf, dass der Rückgang in Bochum damit deutlich moderater ausfiel als in anderen Büromarktzentren der Region und die Leerstandsquote mit durchschnittlich 5,6 Prozent stabil war. Durch die rasant steigenden Neben- und Energiekosten gibt es insgesamt eine Tendenz hin zu modernen und energieeffizienten Immobilien als Mietobjekte.

Seiten