In Kürze

PCB: Polychlorierte Biphenyle sind an der RUB besser bekannt unter der Kurzbezeichnung PCB. Dieses Jahr feiert die giftige Chlorverbindung Geburtstag. Es ist mittlerweile schon ihr 150ster, denn 1864 wurde sie von einigen ChemikerInnen erfunden und dann in den 1920er Jahren das erste Mal benutzt. Die :bsz gratuliert … eher nicht!

Ali Baba: Der angeblich arabische Ali Baba sprach „Sesam öffne dich!“ zu dem verschlossenen Höhleneingang, um die vierzig Räuber zu überlisten und den Schatz aus der Höhle zu holen. Ali Baba ist im arabischen Original der Erzählungen aus 1001er Nacht nicht enthalten.

Beton: Der Baustoff aus Stein und Zement ist verglichen mit der RUB ein wahrer Methusalem. Gleich mehrfach wurde der Beton im 18. und 19. Jahrhundert erfunden. Doch schon die RömerInnen kannten einen Vorläufer des Wunderstoffs, wie auch die ÄgypterInnen, bekanntlich ErfinderInnen des Papyrus.

Anlässlich unserer Jubiläumsausgabe erreichten uns einige Glückwünsche. Die Redaktion bedankt sich für folgende Grüße:

Vergangenen Sonntag wurde in Bochum erstmals der Dr. -Otto-Ruer-Preis des Freundeskreises Bochumer Synagoge e. V. verliehen. Der Wettbewerb richtet sich an Schulprojekte in Bochum, Herne und Hattingen, die sich mit dem Judentum befassen; Arbeitsthema der Projekte war „Jüdisches Leben heute“. Der erste Preis ging an eine Realschule aus Hattingen.

300 Euro pro Monat bekommen und das über ein ganzes Jahr lang? Träume können wahr werden! Durch das Deutschlandstipendium habt Ihr die Möglichkeit, Euch fördern zu lassen und Euer Studium in den Mittelpunkt zu rücken, falls Ihr ansonsten arbeiten müsstet.

Wie der Antifa Klüngel Bochum auf seiner Homepage (antifabochum.noblogs.org) und in einer offenen E-Mail meldete, ist am vergangenen Mittwoch, dem 23. April, ein junger Antifaschist vom stellvertretenden Kreisverbandssprecher der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) mit einer Pistole bedroht worden.

Auf der letzten Sitzung des Studierendenparlaments (StuPa) am 16. April wurde auf Initiative der Grünen Hochschulgruppe (GHG) ein deutliches Zeichen gegen jede Bundwehr-Präsenz auf dem Campus der Ruhr-Uni gesetzt.

campus_in_kürze

Wie wär‘s dieses Semester mal mit einer sportlichen oder kreativen Ablenkung vom Uni-Alltag? Die RUB bietet mit boSKop-Kursen, Hochschulsport und Kursen des Musischen Zentrums ein vielseitiges Angebot. Noch bis zum 17. April könnt Ihr Euch täglich zwischen 10 und 16 Uhr im Foyer der RUB-Mensa für die zahlreichen Kurse des Akafö-Kulturbüros boSKop anmelden. Von A wie „Augenselbstmassage“ über tänzerische Angebote wie „Hip Hop“ und „Poledance“  bis Z wie „Zeichnen“ ist bei den über 30 Veranstaltungen sicher für jede/n was dabei! Die Kosten liegen zwischen 10 und 40 Euro pro Kurs.

Nach 14-monatiger Planung wird am kommenden Dienstag, den 15. April, das „Q-West“, eröffnet.

Seiten