Stefan Moll (stem)
Ab November im Amt

Leitung. Der symbolische Rauch über der RUB ist aufgestiegen und die Nachfolge von Rektor Schölmerich ist bekannt gegeben worden.

Hochschulpolitik. Nachdem die Wahlen für das Studierendenparlament in zuletzt auf Dezember verschoben wurden, äußert sich nun das Rektorat zu der Causa. Man wolle die Entscheidung des Studierendenparlaments und des AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) zwar nicht inhaltlich bewerten, stehe jedoch mit der infrastrukturellen Hilfe bereit, sollte sich das Parlament für eine Online-Wahl entscheiden. „Allerdings sind derzeit aufgrund fehlender BSI-Zertifizierung entsprechender Systeme keine Onlinewahlen rechtssicher möglich“, lässt die Hochschulleitung verkünden. Durch eine Zertifizierung des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) wäre sichergestellt, dass entsprechende Software den aktuellen technischen Standards entspricht. Das Landesministerium für Kultur und Wissenschaft betonte in der Vergangenheit allerdings, dass eine solche Zertifizierung keine Pflicht zur Anwendung von Wahl-Software sei. So ließe „sich nicht schlussfolgern, dass jede Software, die nicht durch das BSI zertifiziert wurde, zwingend nicht den aktuellen Sicherheitsstandards im Sinne der Onlinewahlverordnung entsprechen würde“, hieß es. Allerdings bestehe ein rechtliches Risiko, sollte etwas schief gehen. Als Rektor Schölmerich im Dezember bei einer Sitzung des StuPas zu Gast war, hatte er die Parlamentarier:innen noch darum gebeten, Online-Wahlen in Betracht zu ziehen.

:stem

Es ist nicht aller Tage an denen man unvermittelt aufwacht und fragend erkennt, dass die unermessliche Güte des Internets heute beschloss, Dir eine Horde wütender Teenager auf den Hals zu hetzen, deren Sprache Du nicht einmal sprichst. Schlimmer noch wenn sie wütend sind … auf deutsch! So geschehen dem NYT-Kolumnisten Farhad Manjoo, der den Alptraum eines jeden Mitglieds der schreibenden Zunft erlebte, als sein Text Teil der Sachtextanalyse des Abiturs wurde. Nicht selten kommt es vor, dass man selbst nicht mehr weiß, welch wundersame Wortkonstruktionen das nächtliche Koffeindelirium hervorbrachte. Aber dafür gibt es dann zum Glück Abiturient:innen im Englisch-Abi, die fluchend das Lektorat übernehmen und die rhetorischen und argumentativen Bestandteile eines Textes, der mit feinster Fachsprache aus der kalifornischen Wohnungspolitik gespickt ist, analysieren. Und der Dank folgt direkt im Anschluß!

:stem  

Das Stupadilemma

Hochschulpolitik. Auch dieses Semester wird es keine Wahl des Studierendenparlaments geben. Das hat der AStA der Ruhr-Universität vor Kurzem entschieden.

Gaming-Night

Die nächste Runde der digitalen Gaming-Night steht an. Weitere Infos auf Seite 5 und asta-bochum.de/gamingnight. Anmeldung bis zum 22. April.

• Samstag und Sonntag, 24. und 25. April, ab 13 Uhr. Discord.

 

Kritische Woche

Jeden Tag finden zwei Veranstaltungen statt. Weitere Infos auf kriwo.home.blog und im Artikel auf dieser Seite,

• Montag bis Freitag, 26. - 30. April, 16-18 Uhr und 19-21 Uhr. Zoom.

 

Wahlen des AR-MBSB

Das Autonome Referat für Menschen mit Behinderungen und sämtlichen Beeinträchtigungen lädt zur Vollversammlung und der Wahl neuer Referent:innen ein. Alle Studierenden mit Behinderungen sind wahlberechtigt und können sich zur Wahl aufstellen lassen. Anmeldungen über vorstand@asta-bochum.de

• Dienstag, 27. April, 17 Uhr. Zoom.

 

Urban Gardening 2021

Das Campus-grau grün machen? Wie Ihr in diesem Jahr dabei sein könnt, könnt Ihr hier erfahren. Anmeldung unter urbangardening-nhf@rub.de

• Dienstag, 27. April, 18 Uhr. Zoom.

 

Vortrag Organspende

Bei der Veranstaltung berichtet ein Betroffener über seine Lungentransplantation.

• Mittwoch, 28. April, 19 Uhr. Zoom, ID: 913 2207 9806 Passwort: 000040.

 

Therapie-Dschungel

Aufgrund der Pandemie suchen mehr Leute als zuvor einen Therapie-Platz, doch der Weg dahin ist undurchsichtig. Msc. Saadet Yetişkin klärt auf.

• Donnerstag, 29. April, 18 Uhr. Zoom, ID: 994 9334 8334, Passwort: 921547.

      :stem

Bundesweite Aktion

Arbeit. Die Initiative TVStud fordert mit der Kampagne „Keine Ausnahme“ Tarifverträge, Mitbestimmungsrecht und Sicherheit für studentische Hilfskräfte.

Theater und Infektion

Theater. Die Infektionen fanden im Rahmen einer internationalen Produktion statt. Nun gibt es scharfe Kritik. 

Nach Urteil von BVG

Kommentar. FDP und Union jubeln – der Mietendeckel wurde abgesägt. Doch die erfolgreiche Klage ist möglicherweise vielmehr der letzte Sargnagel.

Neue Regelungen
Symbolbild

Studium. Dieses Semester hat für einige alte Hasen der RUB etwas Neues in Petto – eine automatische Umschreibung in die aktuelle Prüfungs- beziehungsweise Studienordnung. Wer davon bisher noch nichts mitbekommen hat, erfährt hier in Kürze, was nun zu tun ist.

Bedeutender Aufsatz
© Damian Gorczany

Interview. Der Aufsatz des RUB-Krisenforschers Prof. Dennis Dijkzeul, den er gemeinsam mit Prof. Kristin Bergtora Sandvik von der Universität Oslo schrieb, wurde in die Sonderausgabe der Fachzeitschrift „Disasters“ aufgenommen, in der die wichtigsten Beiträge der vergangenen 50 Jahre zusammengefasst sind. Wir haben mit ihm über den Aufsatz, Ansätze an die humanitäre Hilfe und Müdigkeitserscheinungen gesprochen.

Seiten