Marlen Farina (mafa)
„Die Welle“ ist jetzt „linksextrem“?!
Große Liebesgesten im Jahre 2019: I’d throw a Molotow-Cocktail into the Schlachtfabrik for you. Bild: mafa

Rezension. Wehret den Anfängen… den fiktiven linksradikalen und gleichzeitig ideologielosen Schüler*innen mit Geltungsdrang und problematischen Liebesgeschichten! Eh, what?

Die erste Drag*-Show in Bochum
Foxxyma Schnell, Hole de Moët und Sevilla Schlampanja (v.l.): Nach dem aufwendigen Styling beim Drag*-Workshop werden viele Fotos geschlossen. Bild: Jürgen Kloos

Interview. Wir haben mit Fuchsi vom Autonomen Schwulenreferat aka Tunte Foxxyma Schnell über die Referatsarbeit, speziell über den „November of Drag*“ geredet. Ergänzend zu den Drag*-Workshops und dem Schwulen Sektempfang fand am Freitag zum ersten Mal eine Drag*- und Tunten*-Show statt: ein „Mega-Erfolg“.

Erinnerung an jüdische Geschichte "vor Ort"
Viel Platz für weitere Erinnerungsorte: Informationen über die sieben schon bestehenden Stelen sind auch auf der Website der Evangelischen Stadtakademie zu finden. Bild: mafa

Lokale Erinnerungskultur. „Im jüdischen Bochum – Spurensuche auf dem Stelenweg“ ist ein am Donnerstag im LutherLab vorgestelltes Buch, das eine jahrzehntelange Erinnerungsarbeit „vor Ort“ darstellt.

Eine Schreibszene für jede*n?
Ist Poetry Slam zum Einschlafen? Beim „Best of“-Event im Schauspielhaus fühlte sich ein Großteil des vollen Saals angesprochen. Bild: mafa

Poetry Slam. Im Ruhrgebiet hat sich über 25 Jahre eine große Poetry Slam-Szene etabliert. Aus ihrer Offenheit generieren sich nicht nur Schwächen, sondern vielleicht auch Chancen.

Lokalgeschichte(n) lesen
Bild: mafa

Lokalliteratur. Die musikalisch-literarische Reihe „Bücher des Ruhrgebiets“ der Kammerspiele thematisiert lokale Geschichte(n) von Krieg, Kohle und Kolleg*innen.

Halloween: Kommentare und kommunikative Zwischentöne erinnern an das Fortbestehen sexistischer Ansichten. Von einer modernen Frau*, die intelligent ist und „Respekt vor sich selbst“ hat, wird selten erwartet, dass sie sich gern in ein „sexy“ Outfit schmeißt, die Krankenschwester, der Vampir: „Was ein Klischee!“.

Time, To Help?
Chaos im Kopf: Bei Überforderung helfen Beratungsstellen. Symbolbld

Workload im Studium. Weniger (Selbst-)Vorwürfe, sanfter mit sich selbst und anderen sein: Wieso „Scheitern“ okay ist und wie es danach weiter gehen kann.

50 Jahre Medizinstudium an der RUB
Keine Wohnplattenbauten, sondern die Anfänge der RUB-Medizin: Das imposante erste Gebäude. Bild: Universitätsarchiv Bochum

Medizinstudium. Die medizinische Fakultät feierte 50-jähriges Bestehen und bilanzierte Entstehen, Erfolg und Zukunft des „Bochumer Modells“.

Eine Umweltbewegung für Alle?
„Es ist eure Zukunft“: XR- Bochum möchte nicht moralischer Zeigefinger, sondern offener Appell an Selbstverantwortung sein. Extinction Rebellion Bochum / Eva-Maria Escosa-Jung

Umweltschutz. Die Ortsgruppe Bochum der internationalen Umweltbewegung „Extinction Rebellion (XR)“ möchte integrativ und sanft ein breites Bevölkerungsspektrum mobilisieren.

Guter Zweck. Als ich klein war, habe ich in der Weihnachtszeit bunte Wunschzettel geschrieben, Collagen aus dem Spielzeugkatalog zusammengebastelt, ausgeschnittene Barbieschlösser, Puppenwagen, Fahrräder.

Seiten