Jan-Krischan Spohr (kjan)
Stimmzettel gezückt – und Kreuzchen etwa falsch gesetzt?

Landtagswahl im Vergleich  

 

Im Jahr 1973 kamen tausende Studierende in Athen zusammen um gegen das Militär-Regime, welches 1967 die Macht ergriffen hatte, zu protestierten. Bei der Niederschlagung dieser Proteste, der als Anfang vom Ende der Diktatur galt, wurden 44 Menschen getötet. Ein Resultat dieser Ereignisse war das Uni-Asyl: Universitäten sollten ein Schutzraum für politisch Verfolgte sein. 2019 entschied sich die konservative Regierung, diese Regel abzuschaffen, und will nun noch einen Schritt weiter gehen und auch Polizei auf dem Campus der Universitäten stationieren – was aktuell rechtlich noch nicht möglich ist. Ein entsprechendes Gesetz hat der Oberste Gerichtshof nun für rechtens befunden. Es schränke die Wissenschaftsfreiheit demnach nicht nur nicht ein, sondern schütze sie. Nun sollen bewaffnete Polizeikräfte an den griechischen Universitäten zum Alltag gehören und auch Eingangskontrollen und Videoüberwachung normal werden. Dagegen gibt es seit ersten Gesetzesentwürfen in diese Richtung immer wieder Proteste. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Fälle von Polizeigewalt. So wurde bei einem Einsatz gegen eine Familie, die auf einer Parkbank saß, ein Mann, der diesen kritisierte, brutal festgenommen – und im Nachhinein von einem Überfall durch Gewalttäter gesprochen, der sich als fiktiv herausstellte. Eine besetzte Uni wurde im vergangenen Jahr kurz vor dem angekündigten Beenden der Aktion gewaltsam geräumt.                 

:kjan

 
Der ESC in der 66. Ausgabe

Der Sieger von Eurovision 2022 ist klar, und so endet auch die diesjährige Ausgabe der schillernden Musikveranstaltung. Nach vier Stunden Programm, mit Auftritten aller Kontrahent:innen, Rahmenprogramm und dem Verkünden der Stimmen, gab es einen klaren Platz 1. Highlights, Lowlights, Hintergründe, Infos und ein Blick zurück – das alles bekommt ihr auf dieser Seite! 

 
Kriminalstatistik mit üblichen Lücken

Die PMK 2021 ist da, und leidet unter den üblichen Problemen. Sowohl im öffentlichen Diskurs und als Rechtfertigung für Gesetzgebung wurde dies bereits in der Vergangenheit oft genug problematisch. Ein Rückblick auf vergangene Statistiken und andere Untersuchungen gibt einen Einblick in die fragwürdigen Aspekte solche Bilanzen.

 
Bochum als Uni-Stadt im Vergleich

Bei einem neuen Hochschulranking gibt es Fakten zu Bochum und der RUB. Auch zu den einzelnen Fachbereichen bekommt Ihr hier Infos und Meinungen von Profs und Studis! 

 
Es geht wieder los

Diese Woche wollen wir Euch das Semesterprogramm des Studierendenwerks AKAFÖ vorstellen! Neben einzelnen Veranstaltungen gibt es auch sich wiederholende Angebote verschiedenster Art, verteilt über das ganze Sommersemester. 

 
Artikel über beispiellose Verbrechen übersieht einige Beispiele

Wenn man über beispiellose Verbrechen spricht, aus einer westlich-europäischen Perspektive, wäre es sicherlich gut nicht auf jahrhundertelanger Tradition durchaus vergleichbarer Verbrechen zu stehen. 

 
Hintergründe und Ausblicke zum 1. Mai

Im Gedenken an die Opfer der Haymarket Riot wurde auf dem Gründungskongress der 2. Internationalen 1889 der 1. Mai als „Kampftag der Arbeiterbewegung“ ins Leben gerufen. Auf dem Haymarket in Chicago begannen damals mehrtägige Streiks, Versammlungen und Ansprachen, die schlussendlich nach einem Übergriff durch die Polizei in Gefechte mit vielen Toten ausarteten. 

Ehemaliger Rektor der RUB verstorben

Der Jurist und ehemalige Rektor der RUB, Knut Ipsen, ist verstorben. Ein Nachruf und ein Rückblick in seine Zeit an der Spitze der Ruhr-Uni und darauf, was wir damals dazu zu sagen hatten. 

Einführungswochen wieder in Präsenz

Die Kritischen Einführungswochen (KriWo) an der Ruhr-Universität finden ab Ende April wieder statt, größtenteils in Präsenz. Was das heißt und worauf ihr euch einstellen könnt, erfahrt ihr hier. 

 

Seiten