GastautorIn
PiS zum Untergang der Freiheit

Auslandspolitik. Das neue polnische Abtreibungsgesetz hat national wie auch international viel Aufsehen erregt. Doch das Gesetz ist kein Einzelfall unter der Regierung der PiS. 

Auslandsemester im Home-Office

Online-Semester. Dass Studierende aus dem Ausland ihr Semester in Deutschland verbringen, wird als unnötiges Risiko eingestuft. 

Man legt sich mit der Zeit an

Rezension. Mit Christopher Nolans „Tenet“ startete nun der erste große Blockbuster seit den zwischenzeitlichen Kinoschließungen. Eine mutige Entscheidung, die Bilder zeigt, die man so noch nicht gesehen hat.  

Neue Saison, neues Design

Fußball. Schon in wenigen Wochen beginnt der neue Saisonauftakt, doch zunächst hat der VfL Bochum die Termine für die Testspiele gegen prominente Gegner bekannt gegeben. 

Die Zukunft des (Heim)kinos

Film Viele Blockbuster warten seit Beginn der Quarantäne auf ihre Kinopremiere, doch bei Disney+ gibt es bald für rund 30 US-Dollar die heiß erwartete Realverfilmung von „Mulan“ zu sehen. 

Ein schwacher Ersatz

Review. Diesen Mai sollte eigentlich in Rotterdam der 65. ESC stattfinden. Stattdessen bietet Netflix mit „Eurovision Song Contest – The Story of Fire Saga“ jetzt eine amerikanische Sicht auf den polarisierenden Musikwettbewerb. 

Spiele, Spiele, Spiele

E-Sports. Wieder einmal zog die Webnacht des AStAs E-Sports-Begeisterte mit vielen Konsolen, Turnieren und Gesellschaftsspielen an.

Gemeinsam digital und analog zocken
Bild: Thorger Jansen

Event. Am 26. April fand im ID Gebäude die WebNacht zum Sommersemester statt, die von den Fachschaften Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT) und IT-Sicherheit (ITS) in Zusammenarbeit mit dem E-Sports-Referat des AstAs und der CIP-Insel seit mehr als 10 Jahren organisiert wird.

Fridays for Future an der RUB
Bild: Thomas Langfeld

Leser*innenbrief.Die Klimastreiks laufen seit über einem halben Jahr und an den Universitäten bleibt das Thema Klimakrise eine Randnotiz.

Eurovision-Songcontest-Star spielte unangekündigt in Essen
Willkommene Abwechslung: Mutzkes Musik verkürzt die Zeit bis zur Abfahrt des Zuges. Bild:Jan Turek

Musik. Damit haben Reisende nicht gerechnet: Max Mutzke überraschte die Reisenden am Essener Hauptbahnhof am 16. November mit einem Kurzkonzert. Im Anschluss haben wir mit dem Soulsänger gesprochen, der 2004 mit „Can't Wait Until Tonight“ beim Eurovision Songcontest antrat.

Seiten