Streik und Boykott gegen Corona.

Schulboykott. Nach Widerstand von Kommunen, Eltern, Lehrer:innen und Schüler:innen gegen die forcierte Schulöffnung rudert die NRW-Landesregierung zurück. 

Ein Wochenende für die urbane Natur

Natur. Auch in der Stadt spielt die Natur eine wichtige Rolle. Das sollen die langen Tage der StadtNatur den Menschen nach Corona-bedingter Unterbrechung im letzten Jahr nun wieder näherbringen.

Eine Branche für den Zusammenhalt

Tour d‘Amour. Während Veranstalter:innen weiter versuchen, während der Pandemie Fuß zu fassen, zeigt vor allem die Technoszene, dass trotz der immensen Schwierigkeiten derzeit, Solidarität möglich ist.  

Kreaturen im öffentlichen Raum

Creature Feature. Mit dem Tanzexperimentalfilm „Creature Feature“ geht das Duo „[mostly] harmless“ in eine neue Runde. Am 3. April wird das Projekt in einer Onlinepremiere vorgestellt. Wie es dazu kam und wie die Proben unter Corona-Bedingungen aussahen, erzählten sie der :bsz in einem Gespräch.

Maskenaffäre in Union breitet sich aus

Kommentar. Auf eines ist Verlass, auch in schweren Zeiten: Die Neigung zu Gier und Korruption der CDU/CSU. Eine Pandemie bietet nämlich komplett neue Möglichkeiten, sich selbst zu bereichern, wenn man weiß wie.

Musik für die Ohren

Kommentar. Wie notwendig sind Award Shows während einer Pandemie? Anscheinend so wichtig, dass auch die Grammys 2021 zum 63. Mal stattfinden. 

Wenn Lehrer:innen Laborant:innen werden...

Kommentar. Schule: Anstecken, lernen, verzweifeln. Das Hin und Her verunsichert die Schüler:innen ebenso wie die Lehrkräfte und kann dafür sorgen, dass sich weniger an die Uni trauen.

Rechtsterror

Medienanalyse. NSU, Christchurch, Halle, Hanau, der Sturm aufs Washingtoner Kapitol, George Floyd, das Massaker in Norwegen oder zuletzt der gezielte Anschlag auf asiatisch gelesene Menschen. Ist der weiße rechte Mann eine unterschätzte Gefahr? Und wie wird über sie berichtet? 

Viva la Feminista

Protest. Alles Gute nachträglich zum feministischen Kampftag an alle FLINTA*-Personen! 

Reaktionen auf Polizeistudie häufen sich

Tadel. Eine Arbeitsgruppe an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz reagiert auf die Zwischenergebnisse des Bochumer Forschungsprojekts „Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamt*innen“ (KviAPol) und zeigt dabei wenig Diskursbereitschaft und viel Abwehrverhalten.  

Seiten