Noch nicht viel los: Helft dabei, die Liste zu füllen, wenn Ihr die Playlist der DuE hören oder dabei sein wollt.
Wie klingt die Uni Duisburg-Essen?
Screenshot: fufu
Noch nicht viel los: Helft dabei, die Liste zu füllen, wenn Ihr die Playlist der DuE hören oder dabei sein wollt.

Musik. Nicht ganz offiziell, aber ein kleiner Versuch die Musiker:innenlandschaft der Ruhrpott-Uni DuE zu erfassen.

Bands und Musiker:innen gibt es überall! Natürlich auch im Hörsaal. Dies dachte sich auch Student und Musiker Tobias Roth und rief daraufhin eine Liste ins Leben, die sie alle vereinigen sollte! Oder so ähnlich. Ein bisschen weniger dramatisch gestalte es sich vermutlich doch als Tobias einen Aufruf in den Facebookgruppen „Universität Duisburg-Essen“ und „Bandnetzwerk NRW“ startete, der nach musikalischen Studierenden gesucht hatte, um sie auf einer Spotify-Playlist zu sammeln. Beziehungsweise zwei Spotify-Playlisten! Eine für Bands aus dem Raum NRW und eine gezielt für Bands der Universität Duisburg-Essen. Tobias arbeitet dabei quasi cross-medial, denn so ist er nicht nur der Playlisten-Ersteller, sondern auch Teil der Band TieLess, die auf beiden Playlisten vertreten ist sowie der Admin beider Facebookgruppen. Die Playlisten sollen dabei helfen, Fangemeinschaften der verschiedenen Musiker:innen und Bands zusammenzubringen.

Bislang jedoch mit gemischtem Erfolg. Während sich auf der Playlist des Bandnetzwerk NRW bereits 104 Bands finden lassen, kam die Gesamtzahl der Bands der DuE-Playlist bisher nur auf neun. Daher entschied sich Ersteller Tobias dazu, die Playlist noch nicht zu veröffentlichen, jedoch plane er etwas zu recherchieren, welche Bands bereits auf diversen Uni-Festivals im Umkreis aufgetreten sind, um diese noch hinzuzufügen. Wichtig ist Tobias dabei, dass die Bands „natürlich in irgendeiner Weise mit unserer Uni zu tun haben“. Also wenn diese Beschreibung auf Euch passt, meldet Euch schnell in der Facebookgruppe Universität Duisburg-Essen und gebt Tobias Bescheid, dass Ihr dabei sein wollt. Dies gilt natürlich auch für die Playlist des Bandnetzwerk NRW. Auch als Zuhörer:in könnt Ihr gerne dabei sein, wenn Ihr auf Musik des Ruhrgebiets steht. Vor allem auch auf harte Musik! Zumindest scheinen die Bands hier gerne härtere Klangwelten erschaffen zu wollen. Bei der Spotify Playlist „Bandnetzwerk NRW“ habt Ihr die Chance, Euch durch über sieben Stunden Musik von Bands und Künstler:innen aus NRW zu hören.

:Christian Feras Kaddoura