Tipps und Tricks
Wenn der Kopf mal Urlaub braucht
Bild:ken
Miau! Wir sind schon ganz geschafft vom Semester.

 

Prokrastinieren. Na, wieder mal was Dringendes zu erledigen und absolut keinen Bock, damit anzufangen? Hier ein paar Dinge, die Du dringend noch machen solltest, bevor Du anfängst, zu lernen. Ehrlich, ich meine es nur gut mit Dir.

Hausputz!  

Siehst Du das ganze Chaos um dich rum? Meeeeeeine Güte, wie sollst Du bitte in dieser Umgebung konzentriert arbeiten? Überall liegt Zeug. Hast du in der Küche das getürmte Geschirr gesehen? Also wirklich. So geht das nicht! Und wenn Du gerade eh den Putzlappen in der Hand hast, die Fliesen am Herd könnten auch mal eine Reinigung vertragen. Und die Fronten der Küchenschränke auch. Wusstest Du, wie dreckig so Türblätter und -rahmen werden im Laufe der Zeit?

 

Pullover rasieren 

Der Winter naht. Und während der kalten Jahreszeit wird es ja wohl dringend Zeit, die Strickpullis wieder auszubuddeln. Herrlich, wie muckelig warm die sind! Doch halt – was sind das für kleine, eklige Knübbelchen auf dem Pullover? Erstmal abzupfen! Tipp: Nimm Dir einen Einwegrasierer und rasiere vorsichtig den Pulli. Damit gehen die Knoten gut ab. Wobei, wenn Du Dich wirklich effizient drücken möchtest, bleibt lieber beim Abzupfen. 

 

 

 

Schonmal die Katze  ausgiebig gekuschelt? 

Das arme, vernachlässigte Ding! Siehst Du diese großen Kulleraugen? Der Blick, in dem eine Mischung aus akuter Unterkuschelung, Hunger und Verzweiflung liegt? Chronischer Mangel an Leckerchen liegt scheinbar auch vor. Tze tze tze! Jetzt aber ganz flott mit einer ausgiebigen Kuscheleinheit wieder einschleimen und eine zweite anhängen, prophylaktisch für die kommenden Tage, in denen das arme kleine Geschöpf völlig auf sich allein gestellt überleben muss, weil Du egoistischer Mensch für deine Klausuren lernen musst.