Verein bittet um Spenden
Weniger Internationale, mehr Notlagen
cc0
Symbolbild

Austausch. Sowohl global als auch lokal sind internationale Studierende erheblich von der Corona-Pandemie getroffen.

Die Corona-Pandemie wirkt sich drastisch auf den akademischen Austausch aus. Insgesamt 16 Prozent weniger internationale Studierende studieren in diesem Herbst in den USA, die Ersteinschreibungen sanken sogar um 43 Prozent. Dies hat eine Umfrage an mehr als 700 US-Hochschulen ergeben. Ein starker Rückgang der Zahl internationaler Studierender ist auch in Deutschland zu erwarten. Der Rückgang der Zahlen führt nicht nur jetzt zu weniger Austausch, sondern wird auch zukünftig Probleme bereiten, sobald Reisen wieder sicher sind. Denn dann könne es zu einer Anhäufung der Nachfragen nach Studienplätzen kommen, die derzeit aufgeschoben werden.

Auch in Bochum leiden internationale Studierende unter der Corona-Pandemie. Um diesen Studierenden zu helfen, verteilt der Verein „Hilfe für ausländische Studierende“ Hilfsfonds an Menschen in einer Notlage. 2019 verteilte der Hilfsfonds rund 200 Darlehen in Höhe von durchschnittlich 330 Euro. Doch in diesem Jahr werden wesentlich mehr Anträge gestellt, die den Verein zusätzlich belasten. Deshalb bittet er nun um Spenden. „Vor allem die Lage der ausländischen Studierenden aus Dritt- und Schwellenländern ist oft prekär. Die Pandemie verschlechtert die Situation zusätzlich. Der Verein sieht sich viel mehr Anträgen auf ein Darlehen gegenüber als in einem normalen Jahr. Mit dem erneuten Lockdown fallen für die Studierenden nun erneut viele Hilfsjobs, zum Beispiel in der Gastronomie, weg. So stellt das Wintersemester auch für den Verein eine Herausforderung dar“, erklärt Prof. Elmar Weiler, Vorsitzender des Vereins im Gespräch mit RUB-News. Der Verein wurde durch die Allgemeinen Studierendenausschüsse der RUB und der Hochschule Bochum, das Akademische Förderungswerk, die Studierendengemeinden und Privatpersonen gegründet und durch weitere Institutionen getragen.

Spenden könnt Ihr unter:

Hilfe für ausländische Studierende in Bochum e.V.

Postfach 25032444741 Bochum

E-Mail: auslaenderhilfsfonds@rub.de 

Spendenkonto Sparkasse Bochum

IBAN DE46 4305 0001 0033 3047 00BIC WELADED1BOC

Weitere Infos findet Ihr auf tinyurl.com/hilfsfonds.

 

:Stefan Moll

Autor(in):