Unisichtbare Geschichten
We see you!
Bild: CC0
Symbolbild

Jede dritte FLINTA in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Doch oftmals werden in diesen Statistiken einige von ihnen vergessen und untergeordnet. Dabei sind sie oftmals häufiger betroffen als die Zahlen uns es glauben lassen. Frauen mit Behinderung erfahren in ihrer Kindheit und Jugend mehr sexualisierte Gewalt als Frauen ohne Behinderung.  Das Hilfsangebot gegen Gewalt an Frauen mit Behinderung ist jedoch kaum vorhanden. Beratungsstellen gegen sexualisierte sind zudem oftmals nicht barrierefrei gestaltet. Auch Sexarbeiter:innen sind Gewalt ausgesetzt. Das Risiko ist sogar so hoch, dass die WHO den Faktor Gewalt als größtes Gesundheitsrisiko für die Frauen in diesem Gewerbe sieht! Auch die Gewalttaten gegenüber Frauen of Color sehen wir, die oftmals von Medien und Polizei nicht wahrgenommen werden. Gerade zu der Zeit rund um Thanksgiving kann man noch mal drauf aufmerksam machen, dass Indigene Frauen  bis zu zehn Mal eher ermordet oder sexuell missbraucht oder vermisst werden als weiß gelesene Frauen und dass trotz allem kaum offizielle Zahlen bei den Behörden zu diesen Fällen vorhanden sind.   #missingwhitewomensyndrome All diese Frauen werden oftmals unsichtbar gemacht und bekommen selten Plätze in weiß feministischen Schutzräumen. Wir sehen Euch!

:Das Team

 
Autor(in):