Zur Verbesserung von Studium und Lehre
Viel los bei inSTUDIES
Material: inSTUDIES, Bearbeitung juma
Ideen? Dann nichts wie los: inSTUDIES sucht in mehreren Angeboten studentische Projekte, um Studium und Lehre zu verbessern. Material: inSTUDIES, Bearbeitung juma
Ideen? Dann nichts wie los: inSTUDIES sucht in mehreren Angeboten studentische Projekte, um Studium und Lehre zu verbessern.

RUB. Gleich zweimal haben Studis die Möglichkeit, sich Gehör zu verschaffen und ihre Ideen von einem guten Campus zu verwirklichen.

Die dritte studentische Programmkonferenz von inStudies findet zwar erst zu Beginn des kommenden Wintersemesters statt, genauer gesagt am 4. und 5. Oktober, doch die Ideensammlung inSTUDIES läuft bereits auf Hochtouren. Noch bis zum 

2. Mai ist der Call for Papers geöffnet und bietet Studierenden aller Fachrichtungen die Möglichkeit, ihre Ideen von studentischer Forschung und Lehre zu präsentieren und gegebenenfalls zu verwirklichen.

Wer Ideen hat, wie Studierende akademische Lehre selbst organisieren und umsetzen können, etwa in Projektwerkstätten oder studentischen Magazinen, oder wer studentische Forschung über Fachgrenzen hinaus realisieren will, ist aufgerufen, diese bis zum Einsendeschluss einzureichen. Das Paper soll die Länge von einer DIN A4-Seite nicht überschreiten und sich an vorgegebene Formalia halten. Diese sind unter 

tinyurl.com/instudiesC4P einsehbar.

Initiative zeigen

Beim zweiten Format handelt es sich um einen Ideenwettbewerb und auch hier dreht sich wieder alles um die Verbesserung von Studium und Lehre. Wie jedes Jahr stellt inSTUDIESplus Fördermittel für studentische Initiativprojekte zur Verfügung. Um in Betracht zu kommen, müssen die Projekte jedoch besondere Hürden überwinden: einerseits müssen sie in besonderer Weise die Ausbildung individueller Studienprofile und Studienverläufe fördern, eine möglichst konkrete Zielsetzung ermöglichen und einen genauen Ressourcen- und Finanzplan enthalten. Besonderes Augenmerk liegt bei der Auswahl der Projekte auf Nachhaltigkeit. Die genauen Voraussetzungen lassen sich unter tinyurl.com/instudiesleitfaden  einsehen. Abgabetermin ist der 4. Juni. Interessierte können bereits bei den Aktionstagen vom 7. bis 9. Mai von jeweils 16-19 Uhr im Universitätsforum (UFO) Ideen sammeln und sich austauschen.

Bereits seit der vergangenen Woche bietet inSTUDIES außerdem jeden Montag von 14-16 Uhr Beratungsgespräche im UFO an.

Die Prüfung der Ideenvorschläge erfolgt nach Abgabefrist durch eine studentische Beratungskommission, die Finanzmittel werden durch den Rektor vergeben.

 

:Justinian L. Mantoan