VR-Brillen sind auf der Gamescom 2015 das große Ding
Sturzflug in die 3D-Welt
Foto: Dirk Winkelhardt
Ich muss lange anstehen, bevor ich zu den gamescom: Wenn auf dem Bildschirm mal keine Hausarbeit, sondern ein zukünftiges Top-Spiel zu sehen ist, nimmt man auch gerne längere Wartezeiten in Kauf.
Viel Bewegung war nicht möglich: 345.000 BesucherInnen drängten sich mehr denn je durch die Messehallen der Gamescom 2015 in Köln. Bewegung gibt es allerdings in der Game- und Unterhaltungsindustrie. Unser Gastautoren-Team vom FSR Angewandte Informatik wagte sich ins Getümmel und startete unter anderem von Köln aus in den Weltraum: In ihrem Bericht auf der Global:ismus-Seite erzählen sie Euch, was die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift taugt und was es auf der weltgrößten Messe für digitale Spiele sonst noch zu sehen gab.
 
Autor(in):